1100AD: Auf zum Horizont - neue Schlachtschiffe setzen die Segel

1100AD Schlachtschiffe groß. Quelle Ambergames
5. Februar 2014

Ab jetzt bereichern auch Schlachtschiffe das Einheiten-Repertoire von 1100AD. Seekampflustige Spieler steigen entweder auf die Galeere, auch Brigg genannt, oder die Karavelle und schippern durch die gefährlichen Gewässer des Strategie-Browsergames.

Die Entwickler von 1100AD präsentieren zwei Schlachtschiffe, die sich zu den bereits vorhandenen Koggen- und Handelsschiffeinheiten gesellen. Zunächst wäre da die Brigg, ein kleines Kriegsschiff, das ein Dock der Stufe 2 sowie drei Schiffspunkte benötigt. Dafür bietet die Galeere eine durchschnittliche Angriffsstärke von 800 Punkten, 3.000 Lebensenergie, kann einmal in 1,5 Minuten attackieren und hat eine Reichweite von einer Zelle.

Bei 1100AD sind bei der Brigg zudem noch spezielle Eigenschaften hervorzuheben: Im Nahkampf ist nämlich die Angriffsstärke auf 50 Punkte reduziert, allerdings können Sie mit der Brigg auch Gebäude in feindlichen Städten angreifen.

1100AD Schlachtschiffe groß. Quelle Ambergames

Auf zu neuen Gefilden - In 1100AD haben Sie hoffentlich genügend Fahrtwind.

Ist Ihnen die Galeere in 1100AD zu klein, kommandieren Sie einfach die größere Karavelle. Hier sind aber schon ein Dock der Stufe 4 sowie vier Schiffspunkte notwendig. In Sachen Angriff sprechen dann aber 1.380 Punkte schon für sich – ebenso die 6.000 Leben. Ganz klar: Die Karavelle lässt sich so leicht nicht unterkriegen. Die Reichweite liegt bei zwei Zellen, die Sichtweite bei vier.

Eine Verringerung der Angriffstärke im Nahkampf gibt es in 1100AD aber auch bei der Karavelle: Um 60 Punkte wird sie reduziert. Sie kann zwar auch Gebäude an Land zerstören, doch fährt sie aufgrund ihrer Größe etwas gemäßigter als die Brigg.