Abflug: Skyrama-Entwicklung geht komplett nach Hamburg

Skyrama-Logo groß. Quelle: Bigpoint
28. August 2013

Die Entwicklung des Browsergames Skyrama zieht um. Bisher wurde das Flughafenmanagementspiel von einem Entwicklerteam in Wien betreut. Nach einer kurzen Phase mit einem geteilten Team, bei dem die Hälfte der Entwickler in Wien ansässig war und die andere Hälfte in Hamburg, liegt das Spiel jetzt endgültig in den Händen eines neu aufgebauten Hamburger Teams.

Skyrama-Logo groß. Quelle: Bigpoint

Das bedeutet auch neue Gesichter bei der Entwicklung und notwendige Einarbeitungszeiten, da diese sich erst in die vorhandene Programmstruktur einlesen müssen. Dadurch wird es in nächster Zeit weniger Updates geben und auch die Fehlerbehebungen dauern etwas länger. Darüber hinaus ändert sich für die Anwender jedoch wenig. Das Support-Team aus Moderatoren und Community-Managern bleibt in der bekannten Form bestehen und das neue Team in der Programmierung wird nach seiner Einarbeitungszeit mit voller Kraft daran arbeiten, das Spiel weiter voran zu treiben.

Spieleproduzent Bigpoint setzt große Hoffnungen auf Skyrama und geht davon aus, dass die Community der Flughafenmanager auch weiter kräftig wachsen wird. Skyrama ist ein noch vergleichsweise neues Spiel, das in seiner kurzen Geschichte bereits große Erfolge verbuchen konnte und viele Spieler für sich eingenommen hat. Von der Umstrukturierung mit dem neuen Team erwartet Bigpoint ein Weiterführen der bisherigen Erfolgsgeschichte und dauerhaft steigende Zugriffszahlen zufriedener Spieler.