Angry Birds im Formel 1-Ring - Mit finnischem Fahrer

Anrgy Birds; Quelle: heikkikovalainen.com
17. März 2012

Die Angry Birds fliegen ab dem Wochenende mit hohem Tempo im Formel 1-Ring mit. Spielentwickler Rovio gelang ein Werbecoup, indem er eine Partnerschaft mit dem finnischen Formel 1-Fahrer Heikki Kovaleinen abschloss. Kovaleinen fährt im Team Caterham F1.

Der neue Angry Birds-Helm, den Kovaleinen ab jetzt tragen wird, hat sein Debüt am Wochenende im Rennen von Melbourne. Am Freitag, dem 16. März, absolvierte der Finne seine ersten beiden Trainings zufriedenstellend: Sie brachten ihn auf Startposition 17. Am Samstag steht das Qualifying und am Sonntag, dem 18. März, das eigentliche Rennen in Australien an.

Anrgy Birds; Quelle: heikkikovalainen.com

Für Kovaleinen ist die Kooperation mit Rovio und Angry Birds in vielerlei Hinsicht etwas Besonderes: Es sei das erste Mal, dass er mit einer Spielefirma kooperiere. Zudem unterstütze er Rovio, weil es eine finnische Firma sei. Nicht zuletzt bekennt sich Kovaleinen dazu, selbst ein großer Angry Birds Fan zu sein.

Damit dürfte in etwa geklärt sein, welches Social Game der Rennfahrer in seiner Freizeit spielt – und er ist damit in guter Gesellschaft. Alleine auf Facebook, wo das Spiel seit dem 14. Februar dieses Jahres läuft, hat es schon über 17 Millionen „likes“ bekommen.

Der Schritt in die reale Welt hat Rovio mit Angry Birds jüngst schon einmal in die Schlagzeilen gebracht. So plant das Unternehmen im finnischen Städtchen Tampere einen Freizeitpark mit den Angry Birds. Eine Präsenz in der Formel 1 überrascht da kaum noch. Man kann gespannt abwarten, wo Rovio die wütenden Vögel als nächstes aufprallen lässt.