Anno Online: Monumente, Flotten und Gilden-Features geplant

Anno Online Schiffe groß. Quelle-Ubisoft
6. September 2013

Die Entwickler von Anno Online haben in der Zukunft noch einige Änderungen und Neuerungen geplant. Was genau in Aussicht steht, haben sie in der zweiten Roadmap vorgestellt. Überwiegend handelt es sich dabei um Optimierungen, aber auch komplett neue Features sind für das Browsergame geplant. Wann und wie genau diese umgesetzt werden können, ist aber noch nicht bekannt.

Anno Online Schiffe groß. Quelle-Ubisoft

In Anno Online soll in Zukunft auch die Bildung von Flotten möglich sein.

Vor allem auf die Monumente in Anno Online warten einige Spieler schon seit geraumer Zeit. Die Macher arbeiten derzeit an einer Umsetzung des Kaiserdoms, damit Sie dieses Bauwerk auch in Ihrer Stadt präsentieren können. Die Entwickler kündigten aber auch schon an, dass solch ein Gebäude einige Ressourcen verschlingen wird und euch vermutlich auch Konstrukteure eurer Freunde beim Bau helfen müssen. Dafür soll das Ansehen nach der Fertigstellung umso höher sein. Außerdem bringt Ihnen ein Monument neben Ruhm und Ehre auch weitere Vorteile, die im Detail aber noch nicht bekannt sind.

Verbesserungen soll es in Zukunft auch bei der Schiffkontrolle geben. Eine neue Verwaltung wird Ihnen einen schnelleren Überblick über die Aktivitäten der Schiffe bieten, während die Flottenbildung große Transports- oder Handelsaufträge ermöglichen soll. Mehr Übersicht verschafft Ihnen auch die Multiselektion, wenn sie fertig entwickelt ist. Mithilfe dieser können Sie nämlich durch einen Doppelklick auf zum Beispiel eine Farm, alle Farmen auf der Insel sehen. Dadurch erkennen Sie dann schnell, wenn es irgendwo Probleme gibt und können diese effektiver beheben.

Zuletzt wollen die Entwickler von Anno Online den Gilden im Spiel eine größere Bedeutung zusprechen. Durch Gildenquests, Gildenleveln und Gildeninseln soll die Zusammenarbeit der Spieler gefördert werden und durch ein neues Verwaltungssystem auch übersichtlicher sein.