Anno Online: Neues Update bringt viele Gegenstände für Münzen

Anno Online_groß - Quelle: Ubisoft
7. August 2013

Für die Aufbau-Simulation Anno Online ist ein neues Update erschienen. Die neue Version bringt Shop-Gegenstände für Münzen sowie verschiedene technische und grafische Änderungen und behebt aber auch einige Fehler, die in dem Browsergame bisher störten.

Im Changelog, der Liste mit den Veränderungen, ist als eine der wichtigsten Neuerungen festgehalten, dass Sie im Shop ab jetzt Holzstapel, Gewürze, Brote, Leinen, Seide, Indigo und die Holzfällerhütten Axt erwerben werden können. Diese Gegenstände bezahlen Sie mit den Münzen. Außerdem erhielten die orientalischen Gewürze eine Preisanpassung. In der neuen Version erscheint des Weiteren ein grafischer Effekt, wenn Sie einen Gegenstand kaufen wollen und dieser ins Lager geleitet wird. Der gleiche Effekt tritt auch auf, sofern Sie eine Benachrichtigung über neue Quests oder eine Questbelohnung erhalten.

Anno Online_groß - Quelle: Ubisoft

Das neue Anno Online Update bringt viele Veränderungen mit sich.

Zusätzlich wurden in der neuen Version die Gebäude von Adligen und Kaufleuten grafisch zusammengeführt, wenn diese nebeneinander standen. Damit soll in Zukunft ein gemeinsamer Block aus gleichen Bevölkerungsstufen entstehen. Das Icon für den Shop veränderten die Entwickler ebenfalls leicht. Mit der Erweiterung des Spielerlevels auf Stufe 60 steigt außerdem auch die Anzahl der Rubine, der Premium-Währung, die Sie für einen Levelaufstieg erhalten.

Von kleineren Änderungen ist zum Beispiel das Explorations-Schiff betroffen, das jetzt Entdecker-Schiff heißt. Die Handelsschiffe haben eine Reisezeit von 20 Minuten und das Kontor auf einer kolonisierten Insel verfügt seit dem neuen Anno Online-Update automatisch über ein Dock. Dazu funktionieren auch die gespeicherten Positionen auf der Karte wieder.