Auf der E3: InnoGames präsentiert neues Browsergame Kartuga

Kartuga Weltpremiere 3D Piratenspiel Los Angeles groß; Quelle: InnoGames
30. November 2012

Der deutsche Browsergames-Hersteller InnoGames, die Firma hinter Spielen wie Die Stämme oder Grepolis, stellt heute sein neues Prachtstück vor. Das Piratenspiel Kartuga wird in einer Vorab-Version auf der Computerspielmesse E3 in Los Angeles gezeigt. Es handelt sich um ein actionreiches 3D-Rollenspiel, das auf der Technik Unity 3D basiert.

Kartuga wird von der Hamburger Firma Ticking Bomb Games entwickelt, das mit Innogames eine Kooperation eingegangen ist. Das Spielprinzip wird viel Wert auf Spieler-gegen-Spieler-Kämpfe, das sogenannte PvP, legen. Unterschiedliche Modi stehen dafür zur Verfügung. Weiterhin gibt es die Wahl zwischen drei verschiedenen Schiffsklassen, mit denen die Spieler sich dann in zahlreiche Aufgaben und Missionen stürzen. Auch der Ausbau des eigenen Schiffs soll Bestandteil des Games sein.

Kartuga Weltpremiere 3D Piratenspiel Los Angeles groß; Quelle: InnoGames

Actionreiche Piratenkämpfe in feinem 3D-Gewand: Kartuga soll noch 2012 kommen.

Wie die ersten Bilder zeigen, haben sich InnoGames und Ticking Bomb Games nicht lumpen lassen und spendieren Kartuga detaillierte 3D-Grafiken. Eike Klindworth, Gründer des Publishers, freut sich nicht zuletzt darüber, dass mit einem Rollenspiel das bisherige InnoGames-Angebot erweitert wird.

Auch Ticking Bomb Games zeigt sich stolz: Seit mehreren Jahren arbeite man an dem Projekt, das vom Spielgefühl her nach Aussage von Geschäftsführer Tobias Severin weit über das anderer Browsergames hinausragen soll. Die Vorfreude im Hamburger Studio ist entsprechend groß.

Kartuga soll noch 2012 gestartet werden. Auf der offiziellen Website können sich ungeduldige Spieler auf den aktuellen Stand der Entwicklung bringen, Bilder bestaunen und eine Liste der geplanten Features einsehen. BILDspielt hält Sie natürlich auf dem Laufenden!