Auto Club Revolution-Macher im Interview mit BILDspielt - Teil 1

Auto Club Revolution Interview 1 groß. Quelle-Eutechnyx
4. Juni 2014

Das Rennspiel Auto Club Revolution wird in Kürze in einer rundum erneuerten Version an den Start gehen. BILDspielt hatte die Gelegenheit, mit Jason Falcus, dem Executive Designer beim Entwickler Eutechnyx, über ACR 2.0 und mehr zu sprechen.

BILDspielt (BS): Hallo und vielen Dank, dass Sie sich Zeit für dieses Interview für BILDspielt nehmen. Wie weit ist die neue Version von Auto Club Revolution fortgeschritten?
Jason Falcus (JF): Gern. Die Entwicklung von ACR geht sehr gut voran, es gibt eine Menge neuer Features, bei denen wir uns freuen, sie bald der Community und den Spielern vorzustellen. An ein paar Aspekten und am Finetuning einiger Details spielen wir noch herum, aber all das wird während der kommenden Beta-Phase geklärt werden. Wir haben einige coole neue Modi und Inhalte im Gepäck.

Auto Club Revolution Interview 1 groß. Quelle-Eutechnyx

Bald steht Version 2.0 von Auto Club Revolution ins Haus.

BS: Viele Spieler hoffen auf ein verbessertes Fahrzeug-Handling in ACR 2.0. Können Sie dahingehend Versprechungen machen?
JF: Das Handling wurde gründlich geprüft und umgestaltet, um das Spiel noch mehr Spielern zugänglich zu machen und ihnen hohen Realismus-Standards für die fahrbaren Autos zu bieten. Außerdem arbeiten wir an einem verbesserten Handling für Spieler, die die Tastatur benutzen, damit das Spielerlebnis noch besser wird.

BS: Im deutschen Forum sorgen sich User, ob der Release von Version 2.0 vielleicht den Spielfortschritt und die Errungenschaften kaputt machen könnte – womöglich sogar, wenn echtes Geld eingesetzt wurde...
JF: Der Account von aktiven Spielern (Spieler, die innerhalb der vergangenen sechs Monate vor dem 16. Juni eingeloggt waren und Rennen gefahren sind) werden in das neue System übertragen. Das Fortschrittsmodell wurde insofern verbessert, dass die Spieler mehr Auswahl bei den Autos für ihre Rennen erhalten. Wir nehmen die Accounts in Augenschein und betrachten Zeit- sowie Echtgeld-Einsatz und erstatten dann ECoins, Credits und EXP.

Das war eine bewusste Entscheidung. Wir haben viele neue Inhalte; nur die Spieler-Accounts in das neue System zu überführen würde bedeuten, dass sie eine Menge Arbeit investieren müssten, um einige der Inhalte zu erkunden. Wir wollten aber gewährleisten, dass unsere engagierte Community bald Zugriff auf neue Inhalte erhält. Auf diese Weise werden Spieler die EXP, Credits und ECoins zur Verfügung haben, um entweder die Neuerungen zu erkunden oder um die Inhalte freizuschalten, die sie bisher nutzten. Wir möchten sichergehen, dass die Spieler die Wahl haben, wie sie ihre ACR-Karriere gestalten.

Auto Club Revolution Interview 2 groß. Quelle-Eutechnyx

Zahlreiche neue Inhalte erwarten die Spieler von Auto Club Revolution.

BS: Wie viel bedeutet Ihnen überhaupt das Feedback der Nutzer?
JF: Auto Club Revolution hält sehr viel von seiner Community; das ganze Team verbringt Zeit im Forum und in den Hangouts, um Feedback der Spieler zu bekommen. Es ist unerlässlich, dass wir wissen, wie es den Spielern geht, und wie sie auf Veränderungen oder neue Features reagieren. Und wir meinen, dass die Community entscheidend daran teilhaben soll, die künftige Ausrichtung des Spiels zu gestalten.

Weiter geht es in Kürze mit dem zweiten Teil des Interviews!