Battle of Crowns: Plünderungen werden leichter, Schiffe hängen nicht mehr fest

Battle of Crowns Version 0.7.3 groß. Quelle-Gameforge
28. August 2013

Battle of Crowns ist ein recht neuer Vertreter der Seefahrer- und Piraten-Browsergames. Für das Karibik-Abenteuer gibt es jetzt ein Update auf Version 0.7.3, das es Ihnen ermöglicht, leichter zu plündern. Auch bei den Reisezeit-Beschleunigern und den Nachrichten hat sich etwas getan. Dazu gibt es eine Reihe von Bugfixes, die unter Anderem das lästige Problem der festhängenden Schiffe beheben.

Wenn in Battle of Crowns die Kolonisten, Händler und Seefahrer Plünderungen unternehmen wollen, so gibt es jetzt zwei neue Möglichkeiten. Piraten können jetzt im Handumdrehen geplündert werden, das gleiche gilt für Kolonien ohne Verteidigung. Fette Beute wartet also auf Sie, wenn Ihnen ein wehrloser Gegner in die Hände fällt.

Battle of Crowns Version 0.7.3 groß. Quelle-Gameforge

Mehr Möglichkeiten bei Plünderungen gibt es jetzt in Battle of Crowns.

Was die Reisezeit-Beschleuniger in Battle of Crowns betrifft, so können Sie aufgrund des Updates auf Version 0.7.3 nur noch einen einzigen dieser nützlichen Helfer pro Reise aktivieren. Dafür haben die Macher des Spiels die Anzahl der Nachrichten pro Woche angehoben: Bis zu 500 Stück empfangen Sie jetzt ohne Probleme.

Version 0.7.3 in Battle of Crowns sorgt zudem dafür, dass mehrere Bugs aus dem Spiel verschwinden. Schiffe sollten jetzt nicht mehr so häufig in Kämpfen verloren gehen und das Festhängen von Fahrzeugen dürfte ebenfalls weitgehend der Vergangenheit angehören. Mit der Piraten-Lady ist jetzt endlich ein Avatar auswählbar, der bislang Probleme bereitete. Schließlich werden reservierte Waffen auf dem Marktplatz keinen Konflikt mehr mit den Rekrutierungsgebäuden verursachen.

Hier starten Sie kostenlos Ihre eigene Seefahrer-Karriere in Battle of Crowns.