Battlestar Galactica Online erhält Bugfix-Update

5. Dezember 2012

Auch die fortschrittliche Technik der intergalaktischen Raumkreuzer und -jäger aus Battlestar Galactica Online ist nicht vor Programmierfehlern gefeit. So plagten die Spieler des Browsergames eine ganze Reihe Bugs, zu deren Bekämpfung die Entwickler ein Update bereitgestellt haben. Dabei wurden viele kleinere Fehler behoben, die das Spiel zwar nicht unspielbar machten, aber dennoch stören konnten. So ist es nun endlich möglich, dem eigenen Schiff im Ausstattungsmenü die gewünschte Farbe zu verpassen. Durch das Aufrufen der Systemkarte passiert es nun nicht mehr, dass das Kampf-Interface ungewollt erscheint.

Auch die nicht mehr funktionierenden Maustasten, wenn ein Arenasektor eingenommen wurde, sind gefixt worden. Gleiches gilt für unlesbare Haltbarkeitsinformationen von experimentellen Waffen, die von der Gegenstandsbeschreibung überdeckt wurden. Wessen Nachrichten im Chat vom Spamfilter geblockt wurden, verliert nun kein Funk-Item mehr. Der in Battlestar Galactica Online eingestellte Chat-Kanal ändert sich sich ebenfalls nicht mehr, nachdem das Schiff einen System-Sprung absolviert hat.

In Arena-Duellen konnte es hingegen vorkommen, dass Spieler im Ladebildschirm hängenblieben. Auch dieser Bug wurde ausgemerzt. Eine leichte Überarbeitung erfuhr die Benutzeroberfläche, da sich einige Buttons gegenseitig verdeckt haben. Neben vielen anderen Bugfixes haben die Designer noch etwas an den Munitionsarten geschraubt. Welche Änderungen sie dort vorgenommen haben, schauen Sie am besten selbst nach, indem Sie sich bei Battlestar Galactica anmelden.