Bejeweled Blitz bald nicht mehr über Google+ spielbar

Bejeweled Blitz von Google+ abgezogen groß; Quelle: Popcap/Facebook
19. Juni 2012

Bejeweled Blitz beweist mit seinen 9,2 Millionen Anhängern allein auf Facebook schon, was die Entwickler des bunten 3-Gewinnt-Spiels hier für einen guten Einfall hatten. Doch kann sich das Spiel scheinbar nicht überall so großer Begeisterung erfreuen wie bei BILDspielt.

Beim Facebook-Konkurrenten Google+ möchte der Spiele-Entwickler PopCap/Electronic Arts nun nämlich Bejeweled Blitz wieder abschalten. Das liegt aber weniger am lustigen Schiebespiel mit den bunten Edelsteinen als vielmehr am Social Network von Google.

Bejeweled Blitz von Google+ abgezogen groß; Quelle: Popcap/Facebook

Wer gern Bejeweled Blitz spielt, ist nicht bei Google+ angemeldet. So oder so ähnlich muss die Schlussfolgerung von PopCap/Electronic Arts gelautet haben. Google gab bereits kurz nach dem Start seiner eigenen sozialen Plattform an, dass die Nutzerzahlen sehr hoch seien und stetig weiter wüchsen. Die Spieler aber scheinen bereits ein Zuhause gefunden zu haben, wenn ein so beliebtes Spiel wie Bejeweled Blitz dort keine Interessenten findet.

Die Entwickler von Bejeweled Blitz sind offenbar aber auch nicht die einzigen Hersteller, die von Google+ nicht mehr ganz überzeugt sind. Auch der Spiele-Hersteller Wooga aus Berlin plant seine Spiele wie Diamond Dash nicht mehr über Google+ anzubieten. Es sieht also so aus, als wäre Bejeweled Blitz immer noch ein fabelhaftes Spiel für die Mittagspause, zur Ablenkung oder für den kleinen Zeitvertreib.