DarkOrbit: Kontakte knüpfen leicht gemacht

DarkOrbit Kontaktliste groß. Quelle-Bigpoint
8. April 2014

Eine neue Funktion ist in DarkOrbit angekommen: die Kontaktliste. Diese dient dazu, die sozialen Komponenten in dem Browsergame zu nutzen. Eine Menge neuer Möglichkeiten sind in der Kontaktliste enthalten, die das Spielen zusammen mit den Freunden erleichtern sollen.

Freunde einladen, Einladungen anderer Spieler verwalten und missliebige Raumpiloten einfach blockieren: Das ermöglicht die neue Kontaktliste in DarkOrbit. Sie bietet überdies die Gelegenheit, zu sehen, welche Kontakte derzeit online sind oder welche sich einem – womöglich – feindlichen Clan angeschlossen haben. Auch sehen Sie auf der Kontaktliste, auf welcher Map sich Ihre DarkOrbit-Freunde derzeit befinden.

DarkOrbit Kontaktliste groß. Quelle-Bigpoint

Einen frischen Blick auf die Geschehnisse bietet die Kontaktliste in DarkOrbit.

Verschiedene Symbole geben Aufschluss über den Status der Mitspieler: So zeigt das C-Symbol an, dass es sich um ein Clan-Mitglied handelt, je nach Farbe in Ihrem eigenen, in einem neutralen oder in einem feindlichen Clan. Das Portrait in verschiedenen Farben verrät noch mehr. In roter, grüner, blauer, gelber und grauer bekommen Sie die verschiedenen Informationen über den Zustand des entsprechenden Spielers: ob dieser offline, online oder sogar auf derselben Map wie Sie ist, ob Sie eine Freundesanfrage verschickt haben oder ob dieser Ihnen eine Anfrage gesendet hat.

Auch Blockierungen können Sie in der DarkOrbit-Kontaktliste einsehen. Es ist sogar möglich, sämtliche Anfragen zu blockieren, wenn Sie gern in Ruhe gelassen werden möchten. Das alte Clan-Fenster wird mit den Neuerungen überflüssig und wird daher aus dem Spiel verschwinden.