Das waren die Top-Apps 2016

Pokemon-Go-Stubenhocker-groß-Quelle-YouTube-Pokemon-Go
11. April 2017

Die Analysen sind durch und die erfolgreichsten zehn App Games des Jahres 2016 stehen fest. Pokémon Go konnte sich dabei die Spitzenposition bei den Downloadzahlen sichern – den meisten Umsatz machten jedoch erwartungsgemäß diejenigen Apps, die auch etwas kosten. Auch Clash Royale von Supercell konnte sich unter den Top 10 platzieren, ebenso wie der Dauerbrenner-Endless Runner Subway Surfers.

Die im Jahr 2016 global am meisten heruntergeladene Gaming-App ist demnach Pokémon Go, gefolgt von Piano Tiles 2 und Subway Surfers.

Darauf folgen dann Slither.io, Clash Royale, My Talking Tom, Color Switch, Candy Crush Saga, Clash of Clans und Traffic Rider. Die Erhebung der Analysefirma App Annie bezieht dabei weltweite Downloads aus dem App Store für iOS und dem Play Store für Android-Geräte ein. Bereits im letzten Monat hatten die Entwickler von Pokémon Go, Niantic, verkündet, dass die Spieler mit der App inzwischen 200.000 Mal um die Erde gelaufen sind:

Unter den Top 10 sind also einige Titel, die schon länger dabei sind und offenbar noch immer neu heruntergeladen werden. Vor allem die Clash-Spiele von Supercell bleiben dabei allerdings auch kommerziell ein großer Erfolg und finden sich auch unter den Top 10 in Sachen Einnahmen durch Apps. Dies schafften beide Games auch ohne einen Kaufpreis durch In-App-Käufe, die von App Annie allerdings teils geschätzt werden müssen.

Pokémon Go dürfte auch in diesem Jahr gute Karten auf eine hohe Platzierung haben – ebenso wie Nintendos kurz vor Jahresende veröffentlichtes Super Mario Run. Welche Apps ansonsten in diesem Jahr die Herzen der Spieler erobern können, müssen die kommenden Monate zeigen.