Der Film zu Angry Birds ist ein voller Erfolg

Angry Birds Film Trailer 2 groß Quelle YouTube Sony Pictures Entertainment
26. Mai 2016

Die Filmversion von Angry Birds hat sich für den Entwickler Rovio als großer Erfolg herausgestellt: Nachdem der Streifen zum Spiel in den USA und China angelaufen ist, kletterten die Einnahmen auf inzwischen mehr als 155 Millionen Dollar. Bei Produktionskosten von 73 Millionen ist er damit bereits jetzt ein finanzieller Volltreffer – und dürfte weltweit noch mehr einspielen.

Angry Birds Film Trailer 2 groß Quelle YouTube Sony Pictures Entertainment

Auch im Film nutzen die Vögel Schleudern, um die Schweine anzugreifen.

Zusammen mit immensen Werbekosten ist das Produktionsbudget von Angry Birds das höchste, was je ein Film in Finnland zur Verfügung hatte. Experten schätzen, dass Produktion und Marketing zusammen fast 400 Millionen Dollar verschlungen haben, die der Film allerdings durchaus wieder einspielen sollte. Vor allem in Asien sind die Angry Birds auch außerhalb der Social- und App-Versionen des Spiels als Charaktere sehr beliebt.

Wie im Spiel handelt auch der Film Angry Birds vom Konflikt zwischen den Vögeln und den Schweinen. Die Schweine stehlen den gefiederten Protagonisten die Eier, die sich diese mit vielen Explosionen zurückholen. Wenn Sie am Wochenende einen Kinobesuch planen, können Sie sich ja vorher einmal mit dem Original in Stimmung bringen. Hier finden Sie es als Social-Game, alternativ können Sie es im Play Store für Android und im App Store für iOS herunterladen.