Die Gewinner des deutschen Entwicklerpreises

Show-Einlagen waren Teil der Veranstaltung anlässlich der Preisverleihung. - Quelle: Deutscher Entwicklerpreis
16. April 2013

Am 7. Dezember wurde der deutsche Entwicklerpreis verliehen. Besonders erfolgreiche oder auch durch Innovationen heraus stechende Computerspiele und Ihre Produzenten und Entwickler wurden mit diesem Preis ausgezeichnet. Im Rahmenprogramm der Verleihung gab es einige Showeinlagen, wie einen Breakdance von Super Mario und Luigi und die Live-Premiere des Trailers zu Forge of Empires.

Show-Einlagen waren Teil der Veranstaltung anlässlich der Preisverleihung. - Quelle: Deutscher Entwicklerpreis

Show-Einlagen waren Teil der Veranstaltung anlässlich der Preisverleihung.

Die Hauptsache blieb aber natürlich die Verleihung der Preise, die in 26 Kategorien verliehen wurden. Gleich in mehreren Kategorien hat das Spiel Crysis 2 und der Produzent Cyrtec/EA abgeräumt. Es erhielt die Auszeichnungen für beste Grafik, bester Soundtrack, beste Gamestechnologie, bestes deutsches Spiel, bestes Konsolenspiel und bestes Action-Game.

Auch Harveys neue Augen von Daedalic Enterprises erhielt mehrere Auszeichnungen für bestes Adventure, bestes Jugendspiel, beste Story sowie bestes Art-Design. Drakensang Online von Bigpoint wurde als bestes Browsergame und bestes Rollenspiel ausgezeichnet. Weitere Preise gingen an die Spiele Zeit2 von Brightside Games / Ubisoft, The Great Jitters: Pudding Panic von kunst-stoff, Tight Lines Fishing von Socialspiel, Demolition Dash, Runes of Magic und viele weitere. Auch der Gameforge Newcomer Awards wurde vergeben für die Spiele Tiny & Big – Grandpa’s Leftovers von Black Pants Game Studio, Neodrome von Team Happyhole Studios und G.E.A.R.von Northlight Games.

Die zahlreichen Auszeichnungen mit dem deutschen Entwicklerpreis wurden anschließend bei der Bigpoint-After-Show-Party gebührend gefeiert.