Die Stämme: 50 Millionen Spieler sind begeistert

Die Stämme 50 Millionen Spieler groß. Quelle-InnoGames
25. Juli 2013

Was für eine sensationelle Zahl: Mittlerweile sind 50 Millionen Spieler in Die Stämme angemeldet. Das Browsergame, das einst der Ausgangspunkt für den Aufstieg von Hersteller InnoGames war, kann 2012 auf das erfolgreichste Jahr seiner Geschichte zurückblicken. Die Macher sind natürlich sehr stolz auf die eindrucksvolle Zahl.

50 Millionen Spieler – damit hat Die Stämme mehr „Einwohner“ als Länder wie Südkorea oder Spanien. Eine starke Community gibt es nach wie vor in der Heimat Deutschland, wo rund sechs Millionen Fans herkommen. Besonders stark sind aber auch andere Länder vertreten: So finden sich in Polen 5,3 Millionen Die Stämme-Spieler, während es in Brasilien sogar 7,3 Millionen Nutzer sind.

Die Stämme 50 Millionen Spieler groß. Quelle-InnoGames

Die Stämme - auf Englisch Tribal Wars - feiert 50 Millionen Spieler.

Über den großen weltweiten Erfolg von Die Stämme sagt Hendrik Klindworth, Geschäftsführer von InnoGames: „Die unglaubliche Zahl von 50 Millionen fühlt sich besonders gut an, weil das Spiel immer natürlich gewachsen ist.“ Ursprünglich begannen die Macher das Spiel vor zehn Jahren als Hobbyprojekt, das aber bald den Grundstein für ein eigenes Unternehmen legte.

Heute hat InnoGames neben Die Stämme auch Spiele wie Forge of Empires, The West oder Grepolis im Portfolio. Zwar geht es nicht immer so steil aufwäts, wie der vorzeitige Stopp des Projektes Kartuga beweist. Doch insgesamt gehört das Hamburger Unternehmen mit 100 Millionen Spielern weltweit zu den Marktführern in Sachen Browsergames.


Stolz erzählen die Entwickler über die Geschichte von Die Stämme.