Die Stämme: Browser-Benachrichtigungen oder nicht?

Die Stämme Version 8.25 groß Quelle Innogames
26. August 2014

Ein neues Update in Die Stämme hat eigentlich mit Browser-Benachrichtigungen ein praktisches neues Feature in das Browsergame gebracht. Dies hat jetzt allerdings zu Performance-Problemen auf einigen Servern geführt, weshalb Innogames das Feature vorübergehend wieder deaktiviert hat, bis eine Lösung gefunden ist.

Mit Browser-Benachrichtigungen könnten Sie bequem in einem anderen Tab des Browsers Ihrer Wahl weitersurfen, würden aber bei eingehenden Nachrichten und Ereignissen wie Angriffen oder einem vollen Speicher in Die Stämme ein kleines Popup-Fenster sehen. Dieses hält Sie über die neue Entwicklung der Ereignisse auf dem Laufenden. Offenbar gab es bei der Implementierung dieser Notifikationen einige unvorhergesehene Hindernisse, weshalb sie zusammen mit der ebenfalls eingeführten schnelleren Aktualisierung von Spielinhalten jetzt erst einmal wieder auf Eis liegen.

Die Stämme Version 8.25 groß Quelle Innogames

Die Stämme ist eines der langlebigsten Browsergames überhaupt.

Version 8.25 von Die Stämme bietet auch ohne die beiden deaktivierten Features einiges Neues: Zusätzlich zum Account-Manager gibt es jetzt einen Vorrat-Manager, der dafür sorgt, dass überfüllte Lager automatisch Rohstoffe zu benachbarten Dörfern schicken. Spieler- und Dorfinformationsfenster erhalten eine kleine Karte, die den Spieler oder das Dorf hervorhebt und der Farm-Manager wurde ebenfalls in seiner Handhabe verbessert.

Es ist davon auszugehen, dass Innogames, die Macher von Die Stämme, die Software für die Benachrichtigungen schnell hinbekommen. Dann können Sie entspannt andere Dinge im Netz tun, ohne regelmäßig Ihren Stämme-Tab checken zu müssen.