Drakensang Online: Neue Waffen und Schutz vor Monsterklau

Drakensang Online Monsterklau groß. Quelle-Bigpoint
17. Januar 2014

Durch das jüngste Update für Drakensang Online finden die Helden von Dracania jetzt eine Menge neuer Waffen und Rüstungen für den Dampfmechanikus vor. Außerdem werden Erfahrungspunkte und Beute in den Wildnis-Gebieten gerechter verteilt, sodass sich „Monsterklau“ nicht mehr lohnt. Das Update ist in dem Abenteuer-Browsergame bereits live gegangen.

Der Artefakthändler in Andrakasch hat jetzt auch Waffen, Munition und eine vollständige Rüstung für den Dampfmechanikus von Drakensang Online im Angebot. Darüber hinaus finden die Zwerge eine einzigartige Zweihandwaffe beim Artefakthändler im Wassergrab vor, sodass sich das Arsenal für alle, die einen Dampfmechanikus spielen, deutlich erweitert.

Entscheidend für alle Spieler von Drakensang Online ist aber folgende Änderung: Monsterklau funktioniert jetzt nicht mehr. Allzu oft kam es vor, dass Spieler den Großteil der Beute und der Erfahrungspunkte einsackten, die lediglich den Todesstoß bei einem Monster gesetzt hatten. Nun sieht es so aus, dass der Spieler, der den größten Anteil an Schaden verursacht hat, auch den größten Anteil an der Beute und die meisten Erfahrungspunkte erhält.

Drakensang Online Monsterklau groß. Quelle-Bigpoint

Monsterklau lohnt sich nicht mehr in Drakensang Online.

Wer mindestens 20 Prozent des Gesamtschadens bewirken konnte, bekommt immerhin noch die Hälfte der Erfahrungspunkte, vielleicht sogar etwas Beute. Auch innerhalb von Gruppen werden Erfahrungspunkte und Beute bei der Monsterhatz gerechter aufgeteilt. Überhaupt werden Spieler in Gruppen mit mehr Belohnungen bedacht.

Weitere Verbesserungen des aktuellen Drakensang Online-Updates: Gildennamen lassen sich nachträglich ändern, kosten aber auch halb so viel wie eine neue Gründung. Der Gruppenstatus lässt sich in der Gildenliste einsehen und neue Kartenmarkierungen und Quest-Nummerierungen erleichtern die Übersicht. Letztere Änderung wird schrittweise durchgeführt, da sehr viele Quests nummeriert werden müssen.