Ein Kartograf erweitert My Little Farmies

My Little Farmies Kartograf groß Quelle Upjers
20. Oktober 2015

Neue Regionen werden jetzt Teil von My Little Farmies: Der Kartograf zieht in ein altes Haus am Stadtrand ein und beschert seinem Bürgermeister in dem Browsergame Wissen über neue Regionen. Damit können Sie mit bestimmten Voraussetzungen besonderes Ackerland freischalten – zunächst den Ceres-Acker, später sollen noch mehr Regionen dazukommen.

Das Haus des Kartografen in My Little Farmies liegt nördlich Ihrer Stadt und nimmt keinen Platz weg. Der Gelehrte kann ab Level 15 für 150 Goldbarren freigeschaltet werden, ab Level 40 allerdings auch ohne die Prämiumwährung für 15.000.000 Taler. Er erstellt dann grobe Umrisse neuer Gebiete, die er von den Beschreibungen von Seefahrern erfährt. Erfüllen Sie bestimmte Voraussetzungen werden diese dann freigeschaltet und können von Ihnen bebaut werden.

My Little Farmies Kartograf groß Quelle Upjers

Der Kartograf such sich ein leeres Haus in My Little Farmies.

Die erste neue Region, die der Kartograf in My Little Farmies für Sie finden kann, ist der sogenannte Ceres-Acker. Auf diesem Gebiet stehen Ihnen direkt 25 neue Ackerflächen zur Verfügung, auf denen Sie Pflanzen anbauen können. Diese wachsen hier um 50 Prozent schneller als normal. Der Ceres-Acker kann sogar von Hindernissen befreit oder erweitert werden, hierfür wird dann allerdings die Premiumwährung Goldbarren fällig.

In Zukunft wird der Kartograf Ihre Ländereien in My Little Farmies um weitere Gebiete erweitern. So können Sie Ihrem Dorf neue Reichtümer in Fernen Gegenden beschaffen und noch besser vorankommen.