Ein schwerreicher Inder kommt nach Forge of Empires

9. Juni 2017

Ein indischer Mogul ist Hauptakteur der neuesten historischen Questreihe von Forge of Empires: Shah Jahan war nicht nur ein großer Herrscher, sondern schuf mit dem Taj Mahal auch eines der bedeutendsten Bauwerke der Welt als Mausoleum für seine geliebte Frau. Im Rahmen seiner Geschichte können Sie als Herrscher in dem Browsergame natürlich wieder Preise gewinnen – zum Beispiel ein schickes Heckenlabyrinth.

 Das Heckenlabyrinth ist in jeder Epoche von Forge of Empires sehr nützlich.

Das Leben Shah Jahans war ein tragisches Liebesdrama – ungeachtet der Tatsache, dass er vermutlich der weltweit reichste Mensch seiner Zeit war. Auch in Forge of Empires erleben Sie mit diesem Herrscher spannende Momente und können sich natürlich mit dem Heckenlabyrinth ein tolles Sondergebäude erspielen. Darin finden Sie in regelmäßigen Abständen Waren aus der aktuellen Epoche, in der Sie spielen.

 

In Forge of Empires absolvieren Sie nicht nur Questreihen entlang der Lebenswege großer historischer Persönlichkeiten von Sportlern über Wissenschaftler bis hin zu großen Herrschern: Hier leiten Sie ein eigenes Reich durch die Epochen, produzieren Waren und stellen immer modernere Armeen auf, um sich auf dem Schlachtfeld durchzusetzen. Wenn Ihnen langfristige Aufbaustrategie liegt, sollten Sie sich hier direkt kostenlos registrieren und im Browser die ersten Gebäude errichten. Vielleicht wächst daraus ja eine Stadt, die als Zentrum der Welt gelten kann.