Forge of Empires entfernt aggressive NPCs

Forge of Empires Truppe groß Quelle Innogames
10. Juni 2015

In Forge of Empires steht eine kleine Neuerung mit großen Auswirkungen ins Haus: Die Entwickler des Browsergames haben verkündet, beim Kampf von Gilden gegen Gilden die aggressiven NPCs aus dem Spiel zu entfernen. Damit sollen sich Spieler ganz aufeinander konzentrieren können, ohne von Flankenangriffen durch Computergegner abgelenkt zu werden.

Forge of Empires Truppe groß Quelle Innogames

Räuber sind in Zukunft kein Problem mehr beim Gildenkampf in Forge of Empires.

Mit dem Update sind Flüsse und Gebirge in Forge of Empires jetzt friedlich und nicht mehr mit aggressiven Räubern besetzt. In der Spielerschaft wird diese Neuerung schon länger kontrovers diskutiert: Kleinere Gilden haben es nach der Meinung einiger Spieler nun schwerer, eigene Sektoren zu erobern. Dass Verteidigungseinheiten nun seltener ersetzt werden müssen, könnte auch inaktive Gilden bevorzugen. Andere Nutzer hingegen begrüßen die Entfernung der Aggressoren, da nun Truppen für den Kampf gegen Mitspieler frei werden.

Ein weiterer Grund für das Update dürfte neben der Balance von Forge of Empires die Serverauslastung sein: Ohne aggressive NPCs könnte sich die Rechenleistung des Betreibers ganz auf die Befehle und Aufbauaktionen der Spielerschaft bündeln und ein großer Teil der kleineren Kämpfe würde wegfallen. Ob sich das Update positive oder negativ auf die Gilden-gegen-Gilden-Karten auswirkt, muss aber letztlich jeder Spieler selbst entscheiden.