Forge of Empires erhält Stadterweiterungen und Hardware-Beschleunigung

Forge of Empires Stadterweiterungen groß. Quelle-InnoGames
6. Mai 2014

Bei Forge of Empires steht heute ein neues Update ins Haus, das den Browsergame-Strategen neben kleineren Verbesserungen und Bugfixes zwei wesentliche Neuheiten beschert: eine Erweiterung der Stadtkarte und die Hardware-Beschleunigung. Probleme mit dem Platz und mit langsamer Performance sollen mit Version 1.25 eingedämmt werden.

Zusätzliche Erweiterungen für Ihre Städte in Forge of Empires sorgen dafür, dass Sie in Zukunft mehr Möglichkeiten beim Ausbau des Reiches haben. Ungenutzte Erweiterungen für die Karte können Sie nach dem Update sofort in den neuen Bereichen einsetzen. Mit der Stadtkarten-Erweiterung geht auch die Veränderungen einiger Grafiken einher.

Forge of Empires Stadterweiterungen groß. Quelle-InnoGames

Schaffe schaffe, Städte baue: Forge of Empires bietet jetzt mehr Platz.

Wer hin und wieder das Problem hatte, dass Forge of Empires zu langsam lief, für den schafft das Update auf Version 1.25 ebenfalls Abhilfe. Mit der neuen Funktion der Hardware-Beschleunigung wird nämlich die Rechenleistung Ihrer Grafikkarte mit einbezogen, um die Städte darzustellen. Sofern Sie nicht über einen Computer aus der Steinzeit verfügen, sollte sich die Spielgeschwindigkeit mit der Hardware-Beschleunigung in der Regel verbessern.

Das Feature, das zunächst in einer Beta-Version eingeführt wird, lässt sich aber auch deaktivieren, sofern es zu Anzeigeproblemen oder Leistungseinbrüchen kommt. Dass einige grafische Animationen in Forge of Empires nach dem Update nicht funktionieren, ist den Entwicklern allerdings bekannt und sollte Sie nicht verwundern. Mehr als ein Dutzend kleinerer Fehler fliegen mit Version 1.25 ebenfalls aus dem Spiel.