Forge of Empires: Support- und Zufriedenheits-Anpassungen in Version 1.14

Forge of Empires Update Version 1.14 groß. Quelle-InnoGames
18. November 2013

Es ist wieder Zeit für ein Update in Forge of Empires: Am morgigen Dienstag wird Version 1.14 aufgespielt. Die Änderungen betreffen im Wesentlichen die Hintergrund-Mechaniken in dem Browsergame, für Spieler ändert sich aber doch einiges. Beim Support und dem Zufriedenheits-Bonus von speziellen Gebäuden gibt es Neuerungen.

Wer bislang nämlich immer wieder ungeduldig wartete, bis der Support von Forge of Empires sich auf eine Anfrage meldet, wird sich freuen. Künftig gibt es automatisch eine In-Game-Nachricht, sobald der Support die Anfrage beantwortet hat. Was die Nachrichten zwischen den Spielern betrifft, so ist es nicht mehr möglich, Links an jemanden zu schicken, der nicht der eigenen Gilde oder Freundesliste angehört. Gefährlicher Spam dürfte sich also deutlich reduzieren.

Forge of Empires Update Version 1.14 groß. Quelle-InnoGames

In allen Epochen wie der Kolonialzeit von Forge of Empires ändert sich der Zufriedenheits-Bonus.

Im Update auf Version 1.14 drehen die Macher am Balancing. Die Zufriedenheit, die spezielle Gebäude aller Epochen mit sich bringen, werden angepasst. In der Bronzezeit beträgt der Bonus künftig 168, in der Eisenzeit 197. Der Frühes-Mittelalter-Bonus beläuft sich auf 210, im Hochmittelalter werden 234 gewertet und im Späten Mittelalter 261. Geht es in die Kolonialzeit, so steht die Zufriedenheit bei 307, im Industriezeitalter sind es dann 347. Zur Jahrhundertwende von Forge of Empires ist der Zufriedenheits-Wert schließlich bei 381.

Weitere Verbesserungen betreffen die Armee-Organisation, Icons für Bonusinhalte im Frühmittelalter, Quests weitere kleine Fehler und Probleme, die behoben werden. Wie die Mache von Forge of Empires mitteilen, sollen sich im aktuellen Update außerdem eine Menge Dinge im internen Bereich verändern – was genau das sein soll, die Antwort bleibt das Team allerdings schuldig.