Forge of Empires: Update 1.47 lässt keine Einheit unversehrt

Forge of Empires Update 1.47; Quelle: Innogames
23. März 2015

Das nächste Update für Forge of Empires steht am Dienstag, den 24. März an. Das Strategie-Browsergame aus dem Hause Innogames erreicht damit die Versionsnummer 1.47. Neben den üblichen Bugfixes sind darin auch Verbesserungen für Turniere sowie weitere Änderungen enthalten, die sich etwa auf den Chat und auf Kämpfe beziehen.

In Forge of Empires stehen Gefechte an der Tagesordnung. Da die Kontrahenten manchmal unterschiedlich weit Entwickelt sind, kommt es vor, dass moderne Truppen gegen Armeen aus dem Mittelalter antreten. Künftig ist es aber egal, wie weit Ihr Reich entwickelt ist – mit dem Update 1.47 nehmen Einheiten bei jedem Kampf mindestens einen Schadenspunkt. Gänzlich ungeschoren kommt künftig also niemand mehr davon, selbst bei erheblichen Kräfteunterschieden. Feldherren überlegen in Zukunft also besser zweimal, bevor sie zum Angriff blasen.

Forge of Empires Update 1.47; Quelle: Innogames

So sieht das neue Benachrichtigungsfenster in Forge of Empires aus.

Auch für Einsteiger ändert sich etwas, und zwar das Tutorial. Das Update 1.47 deaktiviert die Chatfunktion sowie die Nachbarschaftsleiste, damit Neulinge sich voll und ganz auf die Erklärung der Funktionen konzentrieren können. Die dritte Änderung betrifft GvG-Kämpfe: Hier kam es in der Vergangenheit dazu, dass Kurzstreckenraketen einfach verschwanden, wenn ein anderer Spieler die angegriffene Armee besiegte, was das Update behebt.

Daneben haben sich die Forge of Empire-Entwickler noch den Benachrichtigungen für PvP-Turniere angenommen. Wie die neue Einblendung aussieht, zeigt Ihnen das Bild. Das Fenster zeigt alle relevanten Informationen übersichtlich an und dürfte kaum Fragen offen lassen. Wer nicht an Turnieren teilnimmt, bekommt mit dem Update 1.47 einen Hinweis für geeignete Veranstaltungen. Auf Wunsch lassen sich die Benachrichtigungen aber auch deaktivieren.