Forge of Empires Version 1.34 vergrößert den Wunschbrunnen

Forge of Empires Wunschbrunnen groß Quelle Innogames
2. September 2014

In Forge of Empires bringt das neue Update auf Version 1.34 einige kleine Verbesserungen, die sich im Spiel direkt bemerkbar machen sollten. In verschiedenen Sektionen haben die Macher bei dem Browsergame nachgebessert, vor allem aber wurden die Vorräte aus dem Wunschbrunnen für einige Zeitalter angehoben.

Forge of Empires Wunschbrunnen groß Quelle Innogames

Den Wunschbrunnen gibt es bei Forge of Empires nur zu besonderen Anlässen.

Der Wunschbrunnen in Forge of Empires bleibt in der Bronzezeit, der Eisenzeit, dem frühen Mittelalter und dem späten Mittelalter gleich. Der Vorratswert des magischen Gebäudes vergrößert sich allerdings in den anderen Zeitaltern: Im Hochmittelalter um 20, in der Kolonialzeit um 100, in der Jahrhundertwende um 870, der Moderne um 2540 und in der Postmoderne sogar um 3000. Wann Sie die nächste Gelegenheit haben, den Wunschbrunnen im Rahmen eines Events zu bekommen, ist derzeit allerdings nicht bekannt.

Weitere Verbesserungen in Forge of Empires betreffen unter anderem die Nachrichten zwischen Spielern, die bei unangebrachten Inhalten jetzt direkt dem Support gemeldet werden können. Einige Popups wurden verbessert und die Reichweite feindlicher Einheiten wird jetzt angezeigt, wenn Sie mit dem Mauszeiger darüber fahren. Zudem wurden einige Bugs behoben, um das Spielerlebnis weiter zu verbessern und flüssiger zu gestalten.

In Forge of Empires bauen Sie eine eigene Zivilisation auf und führen diese durch alle Zeitalter der Menschheitsgeschichte. Der Wunschbrunnen, der jetzt in einigen Epochen verbessert wurde, kann Ihnen dabei mit freien Vorräten und besonderen Gegenständen helfen. Wenn Sie auch ein eigenes Volk zum weltweiten Sieg führen wollen, können Sie sich hier kostenlos für das Spiel registrieren und dann direkt im Browser losspielen.