Gefährliche Jagd in Empires & Allies

Empires and Allies Gefährliche Jagd groß; Quelle: Zynga
2. Mai 2012

Empires & Allies stellt seine Spieler mal wieder vor eine neue Herausforderung. Das Facebook-Strategiespiel, das immer wieder neue Einheiten für die Truppenführer liefert, hat dieses Mal eine ganz besondere Aufgabe für seine Fans im Gepäck: Schnappen Sie einen skrupellosen Dieb, bevor er mit seinem Diebesgut großen Schaden anrichten kann!

Empires and Allies Gefährliche Jagd groß; Quelle: Zynga

Helfen Sie Dr. Seabolt, winken neue Einheiten als Belohnung.

Der Hintergrund der Spielaufgabe: In das Labor von Dr. Seabolt wurde eingebrochen. Der Schurke, der sich nur „der Aal“ nennt, hat sich in den Computer des Wissenschaftlers gehackt und die Pläne für Nuklearwaffen gestohlen! Diese Informationen will der Aal an einen gewissenlosen Diktator verkaufen, der mit dem Know-how einen Atomkrieg anzetteln wird. Es sei denn, Sie wissen dies zu verhindern!

Für die Vollendung der Bombe wird noch ein seltenes Erz benötigt, welches nur auf der Insel Gamor vorkommt. Ihr Ziel ist es daher, Gamor schneller als der Aal zu erreichen. Dort nehmen Sie das Erz für Dr. Seabolt in Besitz und vernichten die gestohlene Kopie der Pläne für die Bombe. Ob Sie dabei die Waffen sprechen lassen oder lieber Ihren Verstand einsetzen, ist ganz Ihnen überlassen.

Von der Art und Weise, wie Sie die Quest lösen, hängt allerdings Ihre Belohnung ab: Entweder eine Spec Ops Kojoten-Artillerie oder eine Spec Ops Kommando-Einheit werden Sie sich verdienen, je nachdem, ob Sie eher brachial oder gewitzt vorgehen. In jedem Fall ist ein rasches Handeln erforderlich, denn die Zukunft des Planeten hängt von Ihrem Einsatz ab!