Goodgame Empire Event: Die Invasion des Fremden Imperiums hat begonnen

Goodgame Empire Invasion der Fremden Groß Quelle Goodgames
24. Juni 2014

In Goodgame Empire startet dieser Tage ein Großevent, das nur eines bedeutet: Krieg! Ganze Welten treten in "Die Invasion des Fremden Imperiums" in dem Browsergame gegeneinander an: Deutschland gegen die USA, Frankreich gegen England, alles ist möglich, wenn die Instanzen im großen Showdown aufeinander losgelassen werden.

In der Praxis sieht dies folgendermaßen aus: Zwei Welten wetteifern miteneinander um den Sieg. Burgen aus der einen Welt tauchen in der Nähe eines Spielers mit ähnlichem Levels in der anderen Welt auf – und zwar als Festungen des "Fremden Imperiums". Sie können diese dann angreifen. Parallel sieht jedoch der Spieler dieser Wehranlagen Ihre eigenen Burgen wiederum bei sich in der Umgebung. Schickt er Truppen zu ihnen, bedeutet dies, dass die Invasoren bei Ihnen ebenfalls angreifen.

Goodgame Empire Invasion der Fremden Groß Quelle Goodgames

So sehen die Burgen der Invasoren in Goodgame Empire auf Ihrer Karte aus.

Während die Angriffe des Events in Goodgame Empire von Spielern ausgelöst werden, kämpfen Sie dennoch nur gegen die Simulation eines menschlichen Spielers. Daher können Sie mit den Invasoren auch nicht außerhalb von Spionage und Kampf in Kontakt treten: Allianz und Spielername bleiben geheim. Haben Sie feindliche Burgen zerstört, können diese jederzeit durch neue Burgen eines anderen Spielers aus der feindlichen Welt ersetzt werden. Nach einer Woche wird das Event eine Pause machen, damit Sie Gelegenheit bekommen, Ihre Burgen zu reparieren und Truppen zu ersetzen.

Der Krieg in Goodgame Empire bringt Ihnen zusätzlich zur Möglichkeit von Plünderungen und Eroberungen Ruhm und Ehre. Ähnlich wie beim Wettkampf der Adeligen sammeln Sie Ruhmespunkte, die sich in Eventpunkte tauschen lassen. Für genug Punkte warten Gewinne wie neue Einheiten auf Sie. Die Spitzenspieler einer Welt dürfen sich mit exklusiven Dekorationen schmücken. Erste Auseinandersetzungen zwischen internationalen Serven haben bereits begonnen. Auch hierzulande kann es jeden Augenblick losgehen, bereiten Sie sich also vor.