Goodgame Empire führt Monumente ein

Goodgame Empire Monumente groß Quelle Goodgames
15. Oktober 2014

Mit dem heutigen Update hat Goodgame Empire eine neue Kategorie von Orten auf seiner Weltkarte erhalten: Monumente liegen in dem Browsergame künftig in der Landschaft verteilt und können von Allianzen für sich beansprucht werden, um Ruhmespunkte-Boni bei künftigen Angriffen zu sichern.

Monumente in Goodgame Empire können ähnlich wie Königstürme durch einen einfachen Angriff erobert werden und lassen sich durch die Mitglieder der Allianz ausbauen: Sie schicken einfach Handelskarren mit Stein und Holz dorthin und erhöhen so die Stufe des Monuments. Ein Monument mit höherer Stufe bringt einen entsprechend erhöhten Ruhmesbonus für die ganze Allianz ein. Zwei unterschiedliche Startgrößen von Monumenten existieren, diese lassen sich auch verschieden weit ausbauen.

Goodgame Empire Monumente groß Quelle Goodgames

Neue Abenteuer erwarten Allianzen in Goodgame Empire.

Anders als Königstürme bleiben Monumente in Goodgame Empire im Allianzbesitz, sollte der Eigner seine Allianz verlassen. Im Gegensatz zu den ebenfalls begehrten Hauptstädten gibt es viele Monumente in der Landschaft, sodass auch mittelgroße Allianzen eine Chance haben, sich eines zu sichern. Auf größeren Servern können über tausend der Bauwerke existieren. Der Haken an der Sache: Ein Monument bleibt immer nur für einen Monat am selben Platz, verschwindet danach und erscheint mit Basisstufe an anderer Stelle neu. So gibt es stets neue Monumente zu erobern und das Rennen bleibt immer frisch.

Neben den neuen Monumenten gibt es in Goodgame Empire noch einige weitere Verbesserungen. Flammenträger und Kompositbogenschützen wurden in ihren Verteidigungswerten verbessert und das Event "Invasion der Nomaden" wurde überarbeitet. Neue Eroberungszüge warten also auf die Allianzen und dürften das Spiel gehörig durchmischen.