Göttliche Hilfe: Tritons Segen verspricht schnelle Reparaturen in Seafight

Seafight groß; Quelle: Jelsoft Enterprises Ltd
20. Dezember 2012

Der Meeresgott ist den Spielern von Seafight gewogen. Von heute an haben die Freibeuter des Browsergames sechs Tage lang die Möglichkeit, göttliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Mit Tritons Segen lassen sich im Handumdrehen bis zu 25.000 Hitpoints an Ihrem Schiff wiederherstellen.

In einer Mitteilung wendet sich Triton selbst an die Seefahrer und lässt sie wissen, dass er schon lange die Geschehnisse in Seafight und die heldenhaften Taten der Piraten beobachte. Da er gern mehr von der spannenden Action sähe, bietet der Herrscher über die Meere nun ein neues Extra an.

Seafight groß; Quelle: Jelsoft Enterprises Ltd

Mit diesem Item sollen die Schiffe nach aufreibenden Kämpfen schneller wieder einsatzbereit sein. Wenn Sie Tritons Segen verwenden, werden maximal 25.000 Hitpoints sofort wieder hergestellt. Die tatsächliche Anzahl richtet sich danach, wie viele Hitpoints das Schiff zuvor verloren hat.

So sollen umständliche und zeitraubende Reparaturen vermieden werden. Im Abstand von einer Minute können Sie Tritons Segen verwenden. Eine Begrenzung, wie oft Sie das Extra einsetzen, gibt es nicht.

Am 28. Mai wird Triton sein Angebot beenden – wer sich also mit dem Segen eindecken möchte, sollte das sehr bald tun. Allzu großzügig ist aber auch ein Meeresgott nicht: Für Tritons Segen soll eine „kleine Spende“ fällig werden – viele Fans rechnen allerdings, wie öfters bei Seafight in letzter Zeit, mit saftigen Preisen für das Spezial-Item. Was Tritons Segen wirklich kostet, ist über die offiziellen Kanäle bisher nicht zu erfahren.