Hero Zero: Kürzere Missionen dank Fernbedienung

Hero Zero Fernbedienung groß; Quelle Playata
20. August 2013

Einsame Helden haben in Hero Zero ab sofort einen schwereren Stand, als sie ihn ohnehin schon hatten: Mit der Fernbedienung haben die Designer des Verbrecherjäger-Browsergames einen neuen Gegenstand implementiert, der den Kontakt mit Freunden belohnt. Die Fernbedienung benötigt nämlich Einwegbatterien, die Sie nur von den Personen in Ihrer Freundesliste erhalten.

Hero Zero Fernbedienung groß; Quelle Playata

Mit der Fernbedienung und etwas Zusammenarbeit sparen Sie in Hero Zero künftig Zeit.

Das lohnt sich, erlaubt es die Fernbedienung doch, die Missionszeit um die Hälfte zu reduzieren. Bis zu vier Mal am Tag können Sie auf diese Weise wertvolle Zeit einsparen. Um sich Batterien zu verschaffen, öffnen Sie das Missionsmenü und klicken dort auf die Fernbedienung. In dem Fenster, das sich nun öffnet, wählen Sie dann Freunde aus. Die von Ihnen ausgesuchten Personen erhalten eine Benachrichtigung, dass Sie Einwegbatterien benötigen.

Sobald ein Freund Ihre Anfrage akzeptiert, erhöht sich Ihr Batterien-Konto um eins. In Ihrem Inventar haben Sie Platz für maximal acht Batterien. Um in Zero Hero die Fernbedienung zu verwenden, klicken Sie sie an und bestätigen die Nachfrage, ob Sie wirklich eine Einwegbatterie einsetzen möchten. Teamarbeit dürfte sich also künftig noch stärker lohnen, denn bislang bestand die einzige Möglichkeit, Missionen abzukürzen, im Einsatz von Missionsboostern – und diese kosten Donuts, die Premium-Währung von Hero Zero.