Hersteller Bigpoint erreicht 250 Millionen Spieler mit Browsergames

bigpoint, Quelle: bigpoint
27. August 2012

Aus der Feder des Spieleproduzenten Bigpoint stammen erfolgreiche Browsergames wie Farmerama, Dark Orbit oder Battlestar Galactica Online. Das Erfolgskonzept des Spielegiganten geht auf: Bigpoint zählt inzwischen 250 Millionen Spieler auf seinem Portal.

Bigpoint hat als erster das free-to-play-Konezpt für Browsergames etabliert. Die Spieler können sich anmelden und kostenlos Spiele spielen. Geld verdient der Hersteller durch den Verkauf kostenpflichtiger Zusatzangebote, die das Spiel vereinfachen oder Erfolge schneller möglich machen. Über 70 Spiele nach diesem Prinzip hat Bigpoint inzwischen entwickelt. Die Bandbreite reicht von Casual Games bis zu Hardcore-Produktionen. Auch externe Entwickler werden von dem Produzenten beauftragt und die Spiele unter eigenem Label veröffentlicht.

bigpoint, Quelle: bigpoint

Dieser Name steht für zahlreiche Browsergame-Titel.

250 Millionen Spieler sind ein beeindruckender Meilenstein für das Erfolgsunternehmen, das inzwischen weltweit Büros unterhält. Nach dem Hauptsitz in Berlin folgten weitere Niederlassungen in San Francisco, Malta und São Paulo. Heiko Hubertz, CEO und Gründer von Bigpoint zeigt sich erfreut, aber nicht überrascht über die hohen Nutzerzahlen: "Wir haben Zulauf von Spielern aus allen Regionen der Welt und der heute erreichte Meilenstein bestätigt unseren großen Erfolg. Wir werden weiterhin daran arbeiten, Vorreiter im Bereich der Onlinegames zu sein.“

Über das Vertriebsnetzwerk von mehr als 1.000 Medienseiten, sozialen Netzwerken und Spieleportalen registrieren sich täglich 250.0000 neue Spieler für die erfolgreichen Browsergames wie Drakensang Online oder Skyrama.