In der Zoomumba-Zuchtstation Giraffen züchten

Zoomumba Giraffen groß, Quelle: Bigpoint
28. August 2013

Mit großen Schritten geht es voran in der neuen Zuchtstation des Browsergames Zoomumba. Jetzt sind zwei neue Giraffenarten dazu gekommen, die in der Zuchtstation gezüchtet werden können.

Zoomumba Giraffen groß, Quelle: Bigpoint

Die neuen Giraffen-Arten bei Zoomumba

Vor der Einführung der Zuchtstation konnte bei Zoomumba mit zwei Elterntieren nur gleichartiger Nachwuchs gezüchtet werden, der immer ein Tierkind blieb. Mit der Zuchtstation kamen deshalb entscheidende Neuerungen dazu. Mit ihr ist es jetzt möglich, mit zwei Elterntieren einer Art Nachwuchs in neuen Unterarten zu züchten. Der wertvolle Tiernachwuchs kann anschließend im ebenfalls neuen Tierkindergarten groß gezogen werden, so dass erwachsene Tiere einer neuen Unterart entstehen. Die Zucht ist bisher auf wenige Tierarten beschränkt. Den Anfang machten die Papageien, die in der Zuchtstation in neuen Unterarten gezüchtet werden konnten. Zur Weihnachtszeit folgten die Rentiere, die für den gestrandeten Weihnachtsmann gebraucht wurden. Erst vor wenigen Tagen zog ein neues Zebra ein, das jetzt in der Zuchtstation verfügbar ist. Ganz neu sind jetzt gleich zwei neue Giraffenarten dazu gekommen, die mit den normalen Giraffen in der Zuchtstation gezüchtet werden können.

Mit einem Paar Elterntiere aus dem Inventar beginnen Sie mit der Zucht. Kraftfutter, Superfutter, Supermedizin und weitere Verstärker steigern die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Zucht neuer Arten. Eine Uhr zeigt an, wie viel Zeit noch vergeht, bis ein Ergebnis zu sehen ist. Dann können Sie feststellen, ob es Ihnen gelungen ist, eine neue Art zu züchten. Den Tiernachwuchs bringen Sie anschließend zur Aufzucht in den Tierkindergarten.