In Forge of Empires beginnt die Postmoderne

Forge of Empires Postmoderne groß Quelle InnoGames
1. Juni 2014

Mit dem nächsten Update für Forge of Empires läutet Entwickler InnoGames in Kürze das Zeitalter der Postmoderne im Browsergame ein. Dieses neue Zeitalter spielt in den 1970er und 1980er Jahren und auch die Inhalte sind von diesen beiden Jahrzehnten inspiriert. Auch bewegte Bilder gibt es dazu, sehen Sie sich also das unter dem Artikel beigefügte Video an.

Die Postmoderne bringt allerlei Neuerungen in Forge of Empires: Insgesamt 54 Story-Quests warten nach dem Update darauf, von Ihnen bestritten zu werden. Hinzu kommen 55 neue abbrechbare Quests, in denen Sie zum Beispiel Ribin bei seiner Fernsehshow helfen, die Raumfahrt erfinden oder die heimkehrenden Kriegsveteranen versorgen müssen. Darüber hinaus gibt es 11 wiederholbare Quests.

Forge of Empires Postmoderne groß Quelle InnoGames
In der Postmoderne von Forge of Empires gibt es auch Festivals.

Mit dem neuen Zeitalter in Forge of Empires mussten die Entwickler auch den kulturellen und industriellen Fortschritt bedenken. Nach dem Update bauen Sie Gebäude wie Auto- und Spielzeugfabriken oder ein Schwimmbad, um die Bewohner Ihrer Stadt glücklich zu machen. Gleichzeitig sollten Sie sich aber für die Schlachten rüsten und auf moderne Einheiten setzen. Denn Che Guerrero oder Minh Ho-Chi sind keine schwachen Gegner.

Damit die Neuerungen ohne Probleme auf die Server von Forge of Empires gespielt werden können, sind die Server am Dienstag, dem 3. Juni, vorübergehend nicht erreichbar. Mit dem Update gehen auch noch zahlreiche Balance-Änderungen einher, um das Spiel an die Postmoderne anzupassen und weiter zu optimieren. Folgend finden Sie das passende Video zu den Neuerungen und Änderungen.