In Goodgame Empire wird weiter an der Weltkarte geschraubt

Goodgame Empire Weltkarte WM-Tippspiel groß Quelle Goodgame Studios
11. Juni 2014

Die Macher feilen in vielen kleinen Details an der Weltkarte von Goodgame Empire. Damit Sie beim Aufbau Ihres Reiches in Zukunft besser die Übersicht behalten, gibt es einige unauffällige Verbesserungen, die das Browsergames in ihrer Summe schicker und übersichtlicher machen.

Einige der Veränderungen machen Grafiken wieder so, wie sie die Spieler dereinst gemocht haben: Burgen und Hauptstädte erhalten wieder ihre alten Namen und Icons. Auch die Berichte Ihrer Spione sehen Sie künftig wieder als Brief auf der Burg. Hersteller Goodgame Studios war offenbar mit einigen neuen Elementen der vor weniger als einer Woche verbesserten Grafik unzufrieden und setzt hier daher wieder auf Altbewährtes.

Die meisten anderen Grafikveränderungen werden auf den ersten Blick nicht weiter auffallen, machen das Spiel aber auf den zweiten Blick übersichtlicher: Viele Symbole, Icons und Grafiken wie Diplomatie, steinerne Raubritterburgen und marschierende Armeen auf der Weltkarte wurden verkleinert und teilweise neu positioniert. NPC-Festungen in Eis, Wüste und Vulkanlandschaften erscheinen jetzt hingegen größer und der Unterschied zwischen 6er- und 8er-Außenposten ist deutlicher. Auch sind jetzt einige Deko-Elemente in dezenteren Farben gehalten.

Goodgame Empire Weltkarte WM-Tippspiel groß Quelle Goodgame Studios
Taktischer Rückzug? Die Weltkarte von Goodgame Empire wurde noch einmal überarbeitet.

Von der Spielmechanik her machen die Neuerungen keinen Unterschied. Da es sich nur um ein kleines Grafik-Update handelt, wird es auch keine Unterbrechung der Server geben. Goodgame Empire hat am heutigen Mittwoch zwischen 9 Uhr und 10:45 Uhr seine neue Weltkarte erhalten. Burgherren und solche, die es noch werden wollen, können sich also jetzt selbst ein Bild von den Verbesserungen machen.