Kolonialzeit angekündigt - Forge of Empires erhält das nächste Update

Forge of Empires Kolonialzeit-groß. Quelle-InnoGames
20. Juli 2012

In Forge of Empires wird ein neues Zeitalter anbrechen. Die Macher von InnoGames kündigten nun die nächste Epoche an: die Kolonialzeit. Damit wird sich im strategischen Browsergame wieder einiges tun.

Was es im Detail alles zu erleben gibt, wenn in Forge of Empires die Kolonialzeit anbricht, ist noch nicht bekannt. Die Schöpfer des Browsergames gewährten aber in ihrer offiziellen Ankündigung bereits erste Einblicke und gaben schon ein paar zaghafte Infos preis.

Hierzu zählt zum Beispiel die Einführung von Großen Gebäuden. Wer die entsprechenden Baupläne findet, hat den Infos von InnoGames zufolge außerdem sogar die Chance, einige der legendärsten Bauwerke der Geschichte zu errichten. Sollten Sie also mit Forge of Empires ins koloniale Zeitalter aufbrechen, können Sie sich auf die Suche nach den Blaupausen machen und ihrer Stadt auf diesem Wege ein Fünkchen Unsterblichkeit verleihen.

Forge of Empires Kolonialzeit-groß. Quelle-InnoGames

Im selben Zug kündigte das Forge of Empires Team auch ein Update der Multiplayer-Möglichkeiten an. So sollen Freundeslisten, Live-PvP-Kämpfe und Multiplayer-Schlachtfelder Einzug ins Spiel halten. Ohne weiter darauf einzugehen, kündigte InnoGames noch weitere soziale Interaktionsmöglichkeiten an. Was sich genau dahinter verbirgt, muss die Zeit zeigen.

Die frisch angekündigten Features sollen noch vor Jahresende allesamt im strategischen Browsergame Forge of Empires eingebaut werden. Ein genaues Release-Datum nannten die Macher aber bisher noch nicht.