Land in Sicht: Update der Gilden-Inseln in Seafight

Seafight Gilden-Insel Update groß; Quelle: Bigpoint
20. Dezember 2012

In Seafight beginnt eine neue Ära von Taktik und Zusammenspiel – so bezeichnet es zumindest das Team des Piraten-Browsergames. Künftig werden die Spieler zu mehr Eigenverantwortung bei den Gilden-Inseln angeregt. Das Handling dieses Features soll wesentlich direkter funktionieren als zuvor.

Während bisher die Gilden-Inseln außerhalb des Spieles mithilfe einer Website verwaltet wurden, läuft dies in Zukunft komplett innerhalb des Browsergames ab. Dazu müssen Sie sich allerdings ganz in der Nähe der Insel befinden und natürlich die erforderlichen Rechte besitzen. Dies soll neue taktische Herausforderungen mit sich bringen, so der Gedanke der Seafight-Crew.

Seafight Gilden-Insel Update groß; Quelle: Bigpoint

Ab sofort soll die Verwaltung der Gilden-Inseln wie folgt laufen: Sobald sich Sie sich als Gilden-Anführer oder Beirat in der Nähe Ihrer Insel befinden, leuchten dort die Türme und Turmplätze auf. Wenn Sie diese dann anklicken, können Sie direkt im Spiel neue Türme erbauen und alte ausbauen oder reparieren. Besonders spannend soll es werden, wenn es in diesem Moment zu einem Angriff auf Ihre Insel kommt – nur mit Teamarbeit sei die Attacke abzuwenden, meint das Seafight-Team.

Der große Vorteil des Updates soll sein, dass die Kommunikation zwischen Spielern und der Gilden-Insel problemloser ablaufen soll, da der Umweg über die Website wegfällt. So werden auch die Veränderungen auf der Insel viel schneller sichtbar und wirksam.