Let's Fish zeigt die goldenen Städte

Lets Fish Goldene Städte groß Quelle Ten Square
17. August 2015

In Let's Fish geht es wieder einmal an exotische Reviere: Der neueste Angelwettbewerb in dem Browsergame führt Sie auf die Fanggründe der Goldenen Städte. Noch bis zum Freitag, dem 21. August, liegt es dabei an Ihnen, die Flüsse und Küsten Südamerikas nach interessanten Fischen abzusuchen.

Die sagenumwobenen goldenen Städte der Mayas und Inkas sind Vorbild für den laufenden Wettbewerb in Let's Fish. Zunächst geht es dabei an den Rio Negro, wo Sie die Leine nach Pirarara, Jau und Pintado auswerfen. Bekommen Sie die dicksten Exemplare an den Haken, können Sie sich in der täglichen Wertung vor Ihre Konkurrenten bringen und so die zehn Gewinnstufen erklimmen.

Lets Fish Goldene Städte groß Quelle Ten Square

Südamerika ruft im neuen Wettbewerb von Let's Fish.

Der Rio Negro ist der größte der linksseitigen Nebenflüsse des legendären Amazonas, der seinerseits der größte Strom Südamerikas ist. Für Fische wie den Pirarara, den Jau oder den Pintado benötigen Sie dabei entweder Spezialblinker oder aber reguläre Köder wie Käfer oder Froschschenkel. Bei diesen drei Sorten kommen schnell über 300 Kilo Gewicht zusammen – Sie sollten also die entsprechende Spinnrute einpacken.

Wie in Angelwettbewerben bei Let's Fish üblich, können Sie auch bei den Fanggründen der Goldenen Städte Spezialfutter, Lockmittel, Trophäen und Fischsonar gewinnen. Dazu müssen Sie allerdings zu den besten virtuellen Anglern gehören – dann ist der südamerikanische Kontinent tatsächlich golden.