Mehr Performance, besserer Reiter: Forge of Empires kündigt neue Version an

Forge of Empires Update 0.17 groß. Quelle-InnoGames
19. September 2012

Auf den englischen Servern kommt es bereits heute, am 25. September sollen auch die deutschen Spieler von Forge of Empires davon profitieren: Ein Update für das Strategie-Browsergame steht an. Da es sich zu einem erheblichen Teil um Veränderungen am Kampfmodus handelt, warnt das Team jetzt schon, dass in der noch nicht bekannt gegebenen Update-Zeit alle Kämpfe abgebrochen werden.

Zu den neuen Features des Patches zählt, dass der Ruhemodus im Spiel verbessert wird. Damit soll sich auch die Performance steigern. Der Profiltext wird künftig eine Zeichenbegrenzung erhalten und für geboostete Werkzeuge und Münzen kommen neue Icons.

Forge of Empires Update 0.17 groß. Quelle-InnoGames

Reiter profitieren durch das Update in Forge of Empires.

Vor allem aber der Kampfmodus von Forge of Empires bekommt neuen Schliff. Die berittenen Truppen sollen nunmehr nicht von bestimmten Feldern aufgehalten werden, wie dies bislang der Fall ist. Die Gesundheitsanzeige in der Menüleiste bekommt einen Bugfix und die Option, mit der Taste „X“ alle Änderungen im Armeefenster zu speichern, wird abgeschafft. Sofern ein Einheiten-Tooltip vorhanden ist, sollen dort auch die Boni der Truppen zu sehen sein.

Weitere Änderungen betreffen die Quests „Errichte Schindelhäuser“, „Die Soldaten aufrüsten“ und „Die Blüte der Architektur“. Hier wird im ersten Fall die Belohnung erhöht, bei den anderen der ordnungsgemäße Abschluss ermöglicht. Eine lange Liste von rund 20 weiteren Fehlern soll durch Version 0.17 aus Forge of Empires verschwinden. Wichtig ist noch, dass die Kolonialzeit mit dem Update noch nicht in der deutschen Version eingeführt wird. Diese wird vorerst nur auf dem Testserver erprobt.