Mondscheinaue in FantasyRama - Gefährten bleiben wichtig

FantasyRama Stellungnahme groß. Quelle-Bigpoint
20. Dezember 2012

Die Mondscheinaue in FantasyRama ist gar nicht so einfach freizuschalten. Wer Level 17 erreicht hat, wird vielleicht schon festgestellt haben, dass dies allein nicht genügt. Zwölf Gefährten sind außerdem vonnöten und Gefährten sind nicht nur einfache Nachbarn.

Im Browsergame FantasyRama ist es nicht wie in vielen anderen Spielen dieser Art so, dass es als Bedingung zum Freischalten von Belohnungen und Extras wie der Mondscheinaue ausreicht, wenn Sie einfach nur viele Nachbarn besitzen. Sie müssen einige Ihrer Nachbarn auch zu Gefährten machen und diese auf eben diesem Status halten.

FantasyRama Stellungnahme groß. Quelle-Bigpoint

Um einen Nachbarn in FantasyRama zu einem Gefährten zu machen, müssen Sie ihn per Anfrage darum bitten. Damit er dann aber auch ihr Gefährte bleibt, müssen Sie diesen Kontakt pflegen. Eine farbige Anzeige verdeutlicht, wer aktiv ist und ihr Gefährte bleibt und wer vielleicht schon bald aus ihrer Reihe an Gefährten herausfällt. Jeder Spieler darf bis zu zwölf Gefährten haben, mit Premium-Account sind es sogar 18. Verliert ein Spieler Gefährten und rutscht damit unter die Grenze von den zwölf für die Mondscheinaue Benötigten, wuchert die Aue wieder zu und er muss sich neue Gefährten suchen.

Dass dieses Gefährten-Prinzip verglichen mit dem puren Anhäufen von anonymen Freunden etwas aufwendiger ist, wurde schon im offiziellen FantasyRama-Forum von einigen Spielern angemerkt. Bigpoint hat nun aber Stellung genommen. Laut den Machern bleibt es erhalten, da dieser Umgang mit Nachbarn einfach sinnvoller sei, als sie einfach nur anzuhäufen, in dem wortlos Einladungen verschickt werden.