My Free Zoo: Mantelpaviane, Nasenbären und ein schöneres Gelände

My Free Zoo Mantelpavian groß; Quelle Upjers
24. Juli 2013

Ab sofort dürfen Sie in Ihrem My Free Zoo neue Tiere willkommen heißen. Zwei neue Arten stehen Ihnen in dem Browsergame zur Verfügung: Mantelpaviane und Nasenbären. Für Raubtiere gibt es hingegen ein neues Objekt: den Fleischfuttertrog, der in unterschiedlichen Varianten daherkommt. Darüber hinaus haben sich die Designer die bislang etwas kahlen Außenbereiche vorgenommen. Hier finden Sie nun ganze Wälder und saftige Wiesen, die der Atmosphäre deutlich zugutekommen dürften.

My Free Zoo Mantelpavian groß; Quelle Upjers

Eine von zwei neuen Tierarten für My Free Zoo: Mantelpaviane.

Der Mantelpavian kommt direkt aus Afrika in Ihren My Free Zoo. Eine Auffälligkeit der Affenart sind die Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Männchen sind ungefähr doppelt so groß wie Weibchen und besitzen ein markantes, rotes Hinterteil. Während das Fell der Weibchen grau-braun bis olivgrün gefärbt ist, ist das der Männchen silbrig weiß. Der Pelz von jüngeren Exemplaren ist schwarz. Ab Level 53 können Sie die Mantelpaviane in Ihren Savannen- und Felsengehegen beherbergen.

Der Nasenbär ist ein Export aus Süd- und Mittelamerika. Das possierliche Tierchen fühlt sich in Ihren Wald- und Dschungelgehegen am wohlsten. Sie bekommen ab Level 63 Zugriff auf den Nasenbären. Wenn Sie Ihren Raubtieren etwas Gutes tun wollen, können Sie nun überall in My Free Zoo Futtertröge für Fleisch aufstellen. Je nach Variante benötigen Sie einen bestimmten Level: Den Fleischfuttertrog für das Grasland bekommen Sie bereits ab Level 5, den für Eis-Gehege zuletzt, nämlich ab Level 35. Sieben unterschiedliche Fleischfuttertröge schalten Sie so mit der Zeit frei.