My Free Zoo: Moschusochse und Brüllaffe sind eingetroffen

My Free Zoo Moschusochse Brüllaffe groß. Quelle-Upjers
2. April 2014

In My Free Zoo sind neue Bewohner der Browsergame-Tierparks eingetroffen. Es handelt sich um gänzlich unterschiedliche Säugetiere: den Brüllaffen und den Moschusochsen. Jeder dürfte Spaß an den neuen Arten finden, sie sind sicherlich einen Besuch oder gar Erwerb wert.

Eines der Tiere ist im Urwald zuhause. Der Brüllaffe macht von heute an das Amazonashaus unsicher. Brüllaffen tragen ihren Namen, weil sie mit viel Geschrei morgens den Urwald aufwecken. Sie krähen wie Hähne, um ihr Revier abzustecken. Andere Affengruppen antworten meist, sodass das Geschrei groß ist.

My Free Zoo Moschusochse Brüllaffe groß. Quelle-Upjers

Moschusochse und Brüllaffe bereichen My Free Zoo.

Im Amazonashaus sind neben den neuen Affenbewohnern noch Deko-Elemente eingetroffen: Der Mangobaum mit seinen saftigen gelben Früchten steht für Sie ebenso zum Erwerb bereit wie der Mahagoni-Baum, der ein Schmuckstück des Urwalds ist.

Der Moschusochse ist im Gegensatz zu den Brüllaffen eher in den kälteren Gefilden zu Hause. Sie siedeln ihn darum entweder im Eisgehege oder im Grasland an. Er ist ein sehr ansehnliches Tier, das mit dem Titel Premium versehen ist - also schwieriger zu erwerben. Sie müssen für ihn 100 Diamanten hinlegen, die Premium-Währung von My Free Zoo.

Der Moschusochse wird nicht zu Unrecht mit dem Moschusduft verbunden. Allerdings musste für den einst begehrten Duftstoff eher der Moschushirsch herhalten. Nur als Ersatz wurde das Duftsekret vom Moschusochsen für die Herstellung von Seifen und Parfüms verwendet.