My Little Farmies erweitert die Ziele für Handelsreisen

My Little Farmies Neue Handelsziele groß Quelle Upjers
17. Juni 2015

In My Little Farmies gibt es neue Ziele und Waren für die beliebten Handelsexpeditionen: An gleich sieben neue Orte können Sie in dem Browsergame gemeinsam mit Ihrer Hanse Schiffe schicken, um wertvolle Kolonialwaren aus dem Fernhandel zu erhalten.

Die sieben neuen Orte in My Little Farmies bringen jeweils eigene Waren von großem Wert ins Spiel: In Frostjavik gibt es Obsidian, der 21.500 Taler wert ist. Aus der Crestagne können Sie Austern mit einem Wert von 22.000 Talern bekommen. Hemmerlein liefert Feuerstein, der 23.000 Taler wert ist. Montevielli exportiert Rosshaardecken mit einem Wert von 17.500 Talern. In Salizia werden die 25.000 Taler wertvollen Erdnüsse angebaut. Neu-Bembard ist für die 33.000 Taler teuren Biberpelze bekannt und Puerto Unidade schließlich exportiert Tabak, der pro Ladungseinheit 28.000 Taler einbringt.

My Little Farmies Neue Handelsziele groß Quelle Upjers

Auf zu neuen Ufern und Kolonialwaren in My Little Farmies!

Um Zugang zu den neuen Handelszielen von My Little Farmies zu haben, müssen Sie die Koordinaten erst im Hanseshop kaufen. Dafür wird eine Gebühr in Form von Talern oder der Premiumwährung Goldbarren fällig, welche direkt aus der Hansekasse entnommen wird. Entsprechend haben nur Eldermänner und Konsuln einer Hanse das Recht, diese Transaktion zu tätigen. Ist dies geschehen, müssen Sie nur noch gemeinsam mit Ihren Mitspielern ein Schiff ausrüsten und auf die Reise schicken, um die neuen Schätze aus fernen Landen zu bekommen.