Neues Event: Farmerama bringt Fair Trade ins Spiel

Farmerama Fair Trade groß; Quelle: YouTube/Farmerama007
21. August 2014

Farmerama goes green: Das Browsergames wartet ab dem 12. April mit einer ökologisch korrekten Aktion auf. Mit der Fair-Trade-Woche bringt Bigpoint das Thema freier und fairer Handel anhand von Items wie Biobaumwolle und Trompetenbaum ins Spiel.

Zwei Woche lang können Farmerama-Bauern die neue Biobaumwolle anpflanzen, Ernten bei Sammy abliefern und zu T-Shirts verarbeiten. Die Spieler erfahren dabei viel über die Produktion von Fair-Trade-Kleidung: Von der Verarbeitung der Baumwolle bis hin zu den sozialen Standards, die für das Siegel eingehalten werden müssen, informiert das Browsergame.

Farmerama Fair Trade groß; Quelle: YouTube/Farmerama007

Parallel zu den ökologisch korrekten Farmtätigkeiten der Bauern können Fair-Trade-Shirts real erworben werden. Bigpoint ist für die Dauer des Events eine Kooperation mit dem Öko-Label armedangels eingegangen: Hier könnten Event-Teilnehmer ein extra designtes Farmerama-T-Shirt erwerben.

Die Erlöse aus dem Verkauf würden vollständig an die Initiative Plant for the Planet gehen. Diese Gruppe pflanzt Bäume für die Rettung des Klimas und will so und mit anderen Aktionen auf unsere Umwelt-Probleme aufmerksam machen. Durch eine Kooperation mit Farmerama und dem Eco-Label ist wohl mehr Aufmerksamkeit gewiss. Es hängt davon ab, wie tief Spieler in dieses Event eintauchen, ob die Grenzen zwischen Spiel und Realität schwinden. Es ist auf jeden Fall eine Chance für die Gamer, sich quasi nebenbei über die Hintergründe von Fair Trade zu informieren.

Das Farmerama Fair Trade-Event bringt den Fleißigen reiche Erträge und Gewinne – nicht nur im Spiel, sondern auch hier: Wir verlosen 10 T-Shirts aus der aktuellen Farmerama-Kollektion!

Werden Sie doch unser Fan auf der Facebook-Seite von BILDspielt - dort erfahren Sie alle weiteren Details! Sie brauchen nur bis Freitag den 20. April, 12 Uhr eine E-Mail an uns schicken.

Farmerama-Shirt-620; Quelle: Bigpoint