Operation X: Agenten ermitteln in Istanbul

Operation X Update groß. Quelle-Playata
8. November 2013

Für Operation X hat es ein neues Update gegeben, das mit der Türkei ein zusätzliches Land ins Spiel bringt. Agenten mit hohem Level können künftig in Istanbul auf Verbrecherjagd gehen. Außerdem gibt es optische Verbesserungen und die Verkürzung von Missionen wird bald in dem Browsergame möglich sein.

In Istanbul, der größten Stadt der Türkei, stehen eine Menge Missionen für die Spieler von Operation X bereit. Natürlich warten auch etliche Gegner in der Metropole am Bosporus auf Sie. Die Aufgaben und die Widersacher haben es ganz schön in sich: So ist es erst möglich, in Istanbul zu ermitteln, wenn Sie bereits Level 80 in Operation X erreicht haben. Stehen Sie schon länger auf einem so hohen Level, werden Ihnen die Kredits für das Erreichen der Türkei als neues Land automatisch gutgeschrieben.

Operation X Update groß. Quelle-Playata

Nun wird neben den bisherigen Städten von Operation X auch in Istanbul ermittelt.

Was die Optik des Spiels betrifft, haben die Macher das User-Interface an einigen Stellen überarbeitet. Die Texte sollten jetzt besser lesbar sein. Im Backend-Bereich hat sich ebenfalls etwas getan, insbesondere bei den Ranglisten von Operation X. Ein neues Projekt, was die Macher im Sinn haben, wurde mit dem aktuellen Update auch auf den Weg gebracht: Künftig soll es möglich sein, die Missionszeiten einmal pro Stunde um 50 Prozent zu verkürzen.

Dies wird mithilfe von Videowerbung geschehen. Zwar ist das Feature der verkürzten Missionszeiten noch nicht live aufgespielt, doch bald soll es zur Verfügung stehen, ohne dass es zu weiteren Wartungsarbeiten kommt. Schließlich behebt das Update in Operation X noch den Bug, dass der Button für die Taktikanalyse manchmal in der Länderauswahl sichtbar wurde.