Operation X: Mit der Forschung Waffen verbessern

Operation X Waffen verbessern groß. Quelle-Playata
28. November 2013

Die virtuellen Agenten von Operation X erhalten durch das aktuelle Update neue Möglichkeiten. So lassen sich jetzt mithilfe der Forschung Waffen und zahlreiche andere Gegenstände weiter verbessern – so ziehen Sie stets gut ausgerüstet in den Kampf gegen das Verbrechen. Der Shop in dem Browsergame hat außerdem ein neues Layout verpasst bekommen und es gibt weitere kleine Optimierungen.

Ist Ihnen die kleine Knarre etwa zu mickrig? Das Zielfernrohr könnte etwas mehr Power vertragen? Kein Problem, denn ab sofort lassen sich allerlei Waffen und Ausrüstungsgegenstände in Operation X verbessern. Die Forschung macht's möglich: Besuchen Sie den Shop des Spiels, der in einem neuen Layout erstrahlt, und gehen Sie in das neue Forschungslabor auf der rechten Seite.

Operation X Waffen verbessern groß. Quelle-Playata

Pimp my gun: In Operation X verbessern Sie jetzt Waffen dank der Forschung.

Im Forschungslabor, das den Agenten ab Level 30 zur Verfügung steht, finden Sie alle Möglichkeiten zum Verbessern von Waffen, Mündungsaufsätzen, Zielhilfen und Unterlaufschienen. Dabei wird ein Gegenstand verbraucht und dessen Eigenschaften zum Teil auf den zu verbesserten Gegenstand übertragen. Alles hängt in Operation X also von der Qualität der eingesetzten Ausrüstung ab. Mit einem Tooltip sehen Sie, wie weit ein Gegenstand schon verbessert wurde.

Kleine Neuerungen des aktuellen Updates betreffen den optisch aufgehübschten Techniker und die Ranglisten: In der Spieler-Rangliste sehen Sie Ihren eigenen Agenten jetzt in grüner Schrift, sodass er leichter zu finden ist. Die Team-Rangliste verrät Ihnen nun mit einem kleinen Icon, welches Team aktuell angegriffen wird. Einige Fehlerbehebungen sind im Operation X-Update ebenfalls enthalten.