Patch bringt drei einzigartige Waffen für Drakensang Online

Drakensang Online Einzigartige Waffen groß; Quelle: Bigpoint
19. Juli 2012

Ein neues Update entfernt einige kleine Fehler aus Drakensang Online. In der Mitteilung an die Fans räumt das Team zwar noch weitere bekannte Probleme in dem Browsergame ein. Doch besonderes Aufsehen erregen vor allem drei neue Waffen, die in dem Spiel eingeführt worden sind.

Der aktuelle Patch 063 hat in erster Linie den Bug in der Spielaufgabe „Der geknechtete Gott“ behoben. Eine weitere Anpassung betrifft die Abklingzeit von magischen Tränken außerhalb der Gebiete, in denen PvP-Kämpfe ausgetragen werden: Heil-, Wut- und Manatränke verlieren nun nach zehn Sekunden ihre Wirkung.

Drakensang Online Einzigartige Waffen groß; Quelle: Bigpoint

Eine der drei neuen Waffen in Drakensang Online: der Prädator-Bogen

Verschiedene Probleme gelten mittlerweile als bekannt, an den Lösungen dafür arbeitet die Drakensang Online-Crew. Diese betreffen die Reaktionen von Spieler-Charakteren, die zurzeit hin und wieder verzögert sind. Auch das Bankschließfach sorgt zuweilen für Schwierigkeiten – hier beklagen manche Spieler Abstürze, wenn ein Edelstein aus dem Schließfach in einen Gegenstand eingesetzt wird. Auch daran arbeite man mit Hochdruck, so das Team.

Vor allem aber drei einzigartige Gegenstände lassen die Spieler aufhorchen. Das besondere Interesse der Fans sorgte dafür, dass das Drakensang Online-Team verriet, worum es sich handelt: „Sternenlicht“, ein Stab für Zirkelmagier; „Schattenzorn“, ein Schwert für Drachenkrieger und „Prädator“, ein Bogen für Waldläufer. Alle Items richten um die 100 Schadenspunkte an.

Die Waffen können in der Zwischenwelt bei Khalys gefunden werden. Hierin sehen einige Fans ein großes Problem. Denn jener Gegner sei nur mit sehr großem Aufwand, selbst in einer Gruppe nur mit dem Einsatz von Echtgeld zu besiegen, so die Klagen der Spieler.