Planen die Macher von Bubble Witch Saga Mobile-Games?

Bubble Witch Saga; Quelle: king.com/facebook
13. März 2012

Es wird immer wahrscheinlicher, dass King.com in diesem oder im nächsten Jahr den Schritt auf den Markt der mobilen Spiele plant. Dafür spricht momentan, dass das Unternehmen die in Stockholm ansässigen Entwickler Fabrication Games gekauft hat. Die Firma entwickelte bislang Spiele für iOS.

Somit gehören die zwölf Entwickler von Fabrication Games, die Tools der Firma und deren Spiele nun zum Spielentwickler King.com. Die genauen Bedingungen des Vertrages sind allerdings nicht bekannt. Fabrication Games hat schon mehrere Spiele für iPhone oder iPad entwickelt, aber laut TechCrunch bislang keinen besonders erfolgreichen Titel hervorgebracht.

Bubble Witch Saga; Quelle: king.com/facebook

King.com ist zuletzt mit Erfolg auf der Plattform Facebook aufgetreten. Der Spielhit Bubble Witch Saga hat laut AppData 16,7 Millionen aktive User im Monat. Das Unternehmen King.com belegt nach einer jüngsten Studie sogar Platz vier der Spielentwickler auf Facebook. Das Unternehmen setzt also auf die Social Games und kann wachsende Erfolge verzeichnen: Im Vergleich zum Oktober 2011 spielen heute laut Umfrage des Herstellers 91% mehr Gamer die King.com-Facebook-Spiele. Nun wird es spannend, ob die Neuerschaffung oder Integration von bekannten Spielen als Mobile Games ebenso erfolgreich ablaufen wird.

Andere große Spielhersteller haben den Schritt schon vollzogen: Dazu gehören beispielsweise Zynga mit FarmVille oder Wooga mit Diamond Dash. Es wird laut gamesnews.com viel davon abhängen, ob ein Spiel wie Bubble Witch Saga auf dem iOS oder Android genauso gut funktioniert wie auf Facebook – also ob die Spiele clever für das andere Medium umfunktioniert werden. Mit Fabrication Games hat sich das Unternehmen dafür nun den Fachmann ins eigene Haus geholt.