Pokémon Go: 80 neue Monster sind da

Pokemon-Go-Generation-2-Quelle-YouTube-Pokemon-Go-Deutschland
11. April 2017

In dieser Woche kommen im bisher größten Update in der Spielgeschichte 80 neue Pokémon nach Pokémon Go. Die zweite Generation der Taschenmonster war lange erwartet und dürfte nun in der freien Wildbahn zu finden sein – genau wie neue Beeren und Gegenstände, die dem Pokétrainer das Leben erleichtern könnten.

Neue Pokémon bevölkern die Straßen, Wiesen und Wälder der Welt.

Die neuen Pokémon stammen zumindest zum Teil aus der Johto-Region, die es in den originalen Videospielen Pokémon Gold und Silber gab. Darunter finden Sie zum Beispiel Endivie, Feurigerl und Karnimani, die nun die richtige Welt unsicher machen. Neue Entwicklungsitems und Beeren runden das massive Update gemeinsam mit neuen Outfits für Trainer-Avatare ab.

Auch die Mechaniken, mit denen Begegnungen und das Fangen von Pokémon in Pokémon Go ablaufen, wurden verbessert. Nanabeeren können beim Fangen verwendet werden, um einen Gegner zu verlangsamen. Dananabeeren verdoppeln die Anzahl der Bonbons, die Sie beim nächsten erfolgreichen Fangversuch erhalten.

In Pokémon Go können Sie mit dem Smartphone bewaffnet raus in die Natur oder auch an die nächste Straßenecke gehen, um Pokémon in der richtigen Welt zu jagen oder mit Ihren bereits trainierten Monsterchen in einer der vielen Areanen um die Vorherrschaft zu kämpfen. Hier finden Sie die kostenlose App für iPhones und iPadshier geht es für Android-Besitzer zur Version im Google Play Store.