Pokémon Go bringt das erste Weihnachts-Event

Pokemon-Go-Weihnachtsspecial-groß-Quelle-YouTube-Pokemon-Go
11. April 2017

In diesem Jahr gibt es auch zu Weihnachten Eier wie zu Ostern: Pokémon Go, die beliebte App zum klassischen Spiel rund um niedliche Monster, ihre Trainer und natürlich Kämpfe in der Arena, begeht die Feiertage mit einem großen Event mit neuen Inhalten.

Ein wenig enttäuscht wurden die Spieler von Pokémon Go schon: Mit der neuesten Version ist nicht wie erwartet die zweite Generation von 100 neuen Pokémon herausgekommen, sondern nur einige wenige neue Geschöpfe. Die gilt es allerdings nun erst einmal einzufangen: Sie kommen nicht in der freien Wildbahn vor und lassen sich nur aus Eiern ausbrüten.

Die neuen Pokémon in der App sind Togepi, Pichu, Pii, Fluffeluff, Elekid, Kussilla und Magby. Einige von ihnen schlüpfen aus 2-Kilometer-Eiern, einige aus 5-Kilometer-Eiern und wieder einige aus den 10-Kilometer-Eiern, die Ihre Besitzer ganz schön in Schwitzen bringen können: Um sie auszubrüten, müssen Sie nämlich die jeweilige Kilometerzahl zu Fuß zurücklegen – und können außer gegen Premiumwährung auch immer nur ein Ei zurzeit ausbrüten.

Ein ganz besonderes Geschenk können manche Spieler von Pokémon Go zu Weihnachten ebenfalls in der Welt finden: Nur bis zum Donnerstag, dem 29. Dezember, können Sie Pikachu mit einer Weihnachtsmütze finden und fangen. Von den Werten unterscheidet sich diese Version nicht vom regulären Elektro-Pokémon – niedlich ist sie aber auf jeden Fall.