Rail Nation: Dampfkessel-Server hat einen Sieger - Interview mit dem Gewinner

Rail Nation Siegerbahnhof groß; Quelle Travian Games
19. August 2013

Die Spielmechaniken von Rail Nation sind nicht so wie in manch anderem Browsergames. Hier dreht sich alles um fortschreitende Epochen, in deren Verlauf die eigene Eisenbahngesellschaft wächst und wächst. Nun hat der erste Server namens Dampfkessel einen Sieger gefunden. Grund genug für die Entwickler der strategischen Eisenbahn-Aufbausimulation, den Gewinner zu interviewen.

Rail Nation Siegerbahnhof groß; Quelle Travian Games

So sieht der Siegerbahnhof des zweiten Rail Nation-Servers namens Feuerbüchse aus.

Fliese, so der Nick des Dampfkessel-Gewinners, ist im wirklichen Leben ein 36 Jahre alter Spieler namens Marius. Auf die Frage, was ihm an Rail Nation besonders gefällt, antwortet dieser: „Es ist mal eine etwas andere Spielmechanik und mit Eisenbahnen ein komplett neues Thema. Was ich auch gut finde ist, dass es durch die hohe Dynamik der Welt nie zweimal gleich abläuft, wie ich jetzt schon auf den anderen Server merke.“

Einen Tipp für Neulinge hat der Rail Nation-Experte auch noch parat: „Sucht euch eine gute Gesellschaft!“ Zusammenarbeit ist hier der Schlüssel zum Erfolg. Da sich Spieler zu Gesellschaften zusammenfinden, um die Konkurrenz wirtschaftlich abzuhängen, hält Fliese eine gute Kommunikation für unbedingt erforderlich.

Welche Taktik der Sieger für das Endgame aber genau benutzt hat, verrät er nicht. Anscheinend bietet Rail Nation aber genug taktische Möglichkeiten, dass es selbst den Profi verblüfft: „Ich habe mir zu Beginn des Endgames eine etwas ungewöhnliche Taktik überlegt. Als ich dann ein paar Stunden nach dem Start des Endgames wieder reingeschaut habe, war ich selbst etwas überrascht, wie gut es für mich läuft.“, so der stolze Gewinner.