Rail Nation entschädigt Nutzer für Endspiel-Bug

Rail Nation Dampfkessel groß Quelle Travian
28. April 2015

In Rail Nation hat es im Endspiel auf dem Server DE-1 Dampfkessel einige Bugs gegeben, die den Warenwechsel und den Abschluss des Finales in dem Browsergame beeinträchtigt haben. Auf dem traditionsreichen Hauptserver sorgte dies für einigen Unmut in der Spielerschaft – weshalb es nun vom Betreiber eine Entschädigung geben soll.

Die aufgetretenen Bugs dürften sich mit den großen Neuerungen an Rail Nation erklären lassen, die drei Monate zuvor auf die Server gespielt wurden. Auf unterschiedlich stark belegten Servern sind sehr verschiedene Spielweisen zu Tage gekommen, von denen nicht alle vorab getestet wurden. Auf anderen Servern lief das Endspiel also gut ab, auf DE-1 gab es Probleme, mit denen niemand gerechnet hatte. Ein Rücksetzen auf einen Stand vor Eintreten der Bugs war notwendig.

Rail Nation Dampfkessel groß Quelle Travian

Die Dampfkessel in Rail Nation bauen Druck auf.

Alle betroffenen Spieler von Rail Nation werden dafür jetzt reich entschädigt: Das Team des Browsergames hat verkündet, allen Nutzern, die am Endspiel auf dem Server DE-1 teilgenommen haben, als Ausgleich 1.200 Gold gutzuschreiben. Das ist Prämiumwährung im Wert eines PLUS-Accounts für alle sechs Epochen der neuen Runde des Spiels. Diese Entschädigung wird automatisch gebucht, wann immer sich die Spieler auf eine neue Runde anmelden.

Die technischen Probleme von Rail Nation sollten indes behoben sein. Mit dem PLUS-Account in der Tasche dürfte auf DE-1 Dampfkessel schon bald eine großartige neue Runde starten – natürlich wieder in der ersten Epoche, in der sich tatsächlich noch alles um echte Dampfloks dreht.